09.12.2009
FLUG REVUE

Ryanair verhandelt über den Kauf von 200 Boeing 737-800

Bis Jahresende will die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Verhandlungen mit Boeing über den Kauf von 200 weiteren Flugzeugen abschliessen. Falls der Kauf bis dahin nicht zustande kommt, erwägen die Iren, bei Airbus zu kaufen oder ihr Wachstumstempo zu verlangsamen.

Die Verhandlungen seien weit fortgeschritten und stünden möglicherweise bald vor dem Abschluss, bestätigte Ryanair-Sprecher Stephen McNamara gestern auf Anfrage der FLUG REVUE. Allerdings sei man sich über den Kaufpreis noch nicht einig geworden. "Wir liegen dicht beieinander", so der Sprecher.

Es gehe um 200 Boeing 737-800, die auf die bis Ende 2012 laufenden Auslieferungen von 300 Flugzeugen des gleichen Musters an Ryanair folgen sollten. Für das künftige Los sei man wegen der geringeren Stückzahl bereit, einen höheren Kaufpreis zu zahlen, jedoch nicht den bisher von Boeing gebotenen. Ryanair wünsche einen Abschluss bis Jahresende.

Das Unternehmen erwäge anderenfalls, vergleichbare Airbus-Muster zu bestellen. Man habe mehrfach Verhandlungen mit Airbus geführt. Im Sommer sei Unternehmenschef Michael O'Leary in dieser Sache zu Verhandlungen nach Frankreich gereist. Allerdings scheine Airbus Ryanair als festen Boeing-Kunden zu betrachten, der das Gegenangebot nur zum Preisdrücken einhole. Man werde jedoch den Flugzeughersteller wechseln und sogar die letzten 15 laufenden Optionen für die Boeing 737-800 gebührenpflichtig verfallen lassen, falls Airbus ein besseres Angebot mache.

Falls es mit keinem Hersteller zu einer Einigung komme, werde Ryanair eher ihr Wachstumstempo drosseln, als von ihr als zu hoch empfundene Preise zu bezahlen.



Weitere interessante Inhalte
Ryanair will Lufthansa-Übernahme verhindern Kartellbeschwerde gegen airberlin-Hilfen

16.08.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die Bundeshilfen für airberlin eingereicht. Die Hilfen verstießen gegen Wettbewerbsrecht und dienten nur … weiter

US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Gebühren-Streit Lufthansa und Fraport nähern sich an

06.07.2017 - Die deutsche Airline und der Flughafenbetreiber haben eine erste Einigung über kurzfristige Kostenentlastungen unterzeichnet. … weiter

Rekord-Jet Top 10: Die größten Kunden der Boeing 737

01.07.2017 - Mehr als 13.000 Exemplare der Boeing-737-Familie wurden bis heute bestellt. Wer die meisten davon über die Jahre geordert hat, darüber gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Irischer Frühling Ryanair baut aus und um

13.06.2017 - Ryanair expandiert auf dem europäischen Kontinent. Dafür modifizieren die Iren ihr Geschäftsmodell mit Pauschalreiseangeboten und neuartigen Umsteigeverbindungen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot