19.08.2016
FLUG REVUE

Nach BrexitRyanair will in Italien wachsen

Der irische Low-Cost-Carrier stationiert in Italien zehn neue Flugzeuge, die eigentlich in Großbritannien eingesetzt werden sollten.

Ryanair Boeing 737-Flotte

Boeing 737-Flotte von Ryanair. Foto und Copyright: Ryanair  

 

Ryanair will seine Wachstumspläne für Italien beschleunigen und stationiert zehn neue Boeing 737-800 in Italien. Das teilte die Niedrigpreisairline am Mittwoch mit. Damit macht Ryanair die Ankündigung nach dem Brexit wahr, neue Flugzeuge künftig verstärkt außerhalb Großbritanniens zu stationieren.

Der italienische Premierminister Matteo Renzi hatte am Mittwoch eine geplante Erhöhung kommunaler Abgaben auf Flugtickets zurückgenommen. "Ohne die Rücknahme der Abgabenerhöhung hätte Italien dieses Wachstum an andere EU-Staaten verloren", sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary. Zudem lockerte Italien im Einklang mit EU-Recht Richtlinien, die Regionalflughäfen bislang benachteiligten.

Die zusätzlichen Ryanair-Flugzege sollen vor allem in Rom und Mailand stationiert werden. Die Airline will 44 neue Verbindungen anbieten, 21 von Rom und Mailand aus sowie 23 von noch nicht näher genannten italienischen Regionalflughäfen. Die Airline will jährlich rund drei Millionen Passagiere von und nach Italien befördern.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Werbekampagne mit Präsidentenfoto Ryanair wirbt mit Trump

10.11.2016 - Die für ihre schlagfertig-aggressive Werbung bekannte irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair nutzt den frisch gekürten US-Präsidenten Donald Trump bereits als Werbegesicht. … weiter

Fluggast-Sofortentschädiger bleiben zulässig Passagiere dürfen ihre Rechte abtreten

08.11.2016 - Die Nutzung von sogenannten Fluggast-Sofort-Entschädiger-Diensten, die gegen Gebühr Entschädigungsleistungen für Flugpassagiere einklagen, dürfen nicht in den Airline-Geschäftsbedingungen … weiter

Niedrigpreis-Gigant am Rhein-Main-Airport Ryanair kommt nach Frankfurt/ Main

02.11.2016 - Europas größte Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair kommt 2017 nach Frankfurt/Main, an Deutschlands größten Drehkreuzflughafen. Dies und baldiges weiteres Wachstum in "FRA" kündigte die Airline am … weiter

Flottenvergrößerung erzeugt Personalbedarf Ryanair will im nächsten Jahr 1000 neue Piloten einstellen

07.10.2016 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair wird 2017 um weitere 50 fabrikneue Boeing 737-800 wachsen. Entsprechend planen die Iren auch schon Einstellungen für das Cockpit. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App