26.06.2013
FLUG REVUE

SAS bestellt weitere A330 und acht A350 XWB

Die trinationale skandinavische Fluggesellschaft SAS hat in Oslo einen Vorvertrag über den Kauf von bis zu zwölf Airbus-Großraumflugzeugen unterzeichnet, um ihre Langstreckenflotte zu modernisieren.

Wenn der Vorvertrag, der gestern in der norwegischen Hauptstadt Oslo zwischen Airbus und der skandinavischen Fluglinie Scandinavian Airlines (SAS) geschlossen worden ist, komplett umgesetzt wird, erhalten die Skaninavier in naher Zukunft vier Airbus A330-300 und acht Airbus A350-900. Der Listenpreis der Flugzeuge kommt auf 3,3 Milliarden US-Dollar.

"Wir freuen uns, dass SAS mit der Auswahl der A330 und der A350 XWB erneut ihr Vertrauen in Airbus bekräftigt hat. Die A330 bietet unschlagbare Wirtschaftlichkeit  sowie das höchste Maß an Betriebszuverlässigkeit", sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.

"Dank der einmaligen technischen Verbesserungen dieses umfassenden Flottenerneuerungsplans erhält SAS eine Langstreckenflotte der absoluten Spitzenklasse. Dies wird unsere Wettbewerbsfähigkeit effektiv erhöhen und unser Kundenangebot stärken – sowohl hinsichtlich Komfort, Service als auch Effizienz. Wir freuen uns darauf, unsere Passagiere an Bord dieser treibstoffeffizienten Flugzeuge mit extrem komfortablen und leisen Kabinen willkommen zu heißen", sagte Rickard Gustafson, Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) der SAS Group.

Eine Triebwerkswahl hat die Airline noch nicht getroffen. Die heutigen A330 in der SAS-Flotte werden von Trent 772B angetrieben.

In der Flotte von SAS, die dem Luftfahrtbündnis Star Alliance angehört, sind derzeit 19 Flugzeuge der Airbus A320-Familie, sieben Airbus A340, vier Airbus A330 sowie 78 Boeing 737, 14 McDonnell Douglas MD-80 und zwölf Bombardier CRJ zu finden.



Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 Lufthansa fliegt von München nach Singapur

21.06.2017 - Ab März 2018 fliegt die Lufthansa fünfmal in der Woche von München nach Singapur. Eingesetzt wird auf der Langstrecke ein Airbus A350. … weiter

Neuer Rolls-Royce-Antrieb für Airbus A330neo Erste Trent 7000 sind auf dem Weg nach Toulouse

16.06.2017 - Der britische Hersteller Rolls-Royce hat die ersten Trent-7000-Triebwerke für die A330neo fertiggestellt und verschickt. … weiter

Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

07.06.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter

Lichtingenieure machen Jets besser sichtbar Spanier erleuchten Airbus

02.06.2017 - Im spanischen Getafe sorgt ein zentrales Airbus-Entwicklungsbüro für die optimale Außenbeleuchtung aller Airbus-Luftfahrzeuge. Bis zu 41 Außenlichter sorgen an jedem Flugzeug für die bessere … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App