07.01.2014
FLUG REVUE

Positives Jahresergebnis 2012/2013SAS schreibt wieder schwarze Zahlen

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat das vergangene Geschäftsjahr (November 2012 bis Oktober 2013) mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen. Trotz harten Konkurrenzdrucks und schwachen Wirtschaftswachstums im letzten Quartal konnte eine Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 3,3 Prozent erreicht werden.

Airbus_A330-300_SAS_Scandinavian_Airlines

Ein Airbus A330-300 in den Farben von SAS. Foto und Copyright: Airbus  

 

Das positive Gesamtjahresergebnis sei auch die Folge der im letzten Jahr durchgeführten intensiven Maßnahmen zur Kostenreduzierung und Neupositionierung, meldete die Fluggesellschaft.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

- Umsatz: Euro 4.714 Mio.   (MSEK 42.182, Vorjahr: 42.419)

- Passagierzahl: plus 3.8 Prozent

- Umsatz pro Passagier, bereinigt um Währungseffekte: minus 3,4 Prozent 

- Einkommen vor Steuern und einmaligen Posten: Euro 86,7 Mio. (MSEK 775, Vorjahr: 21)

- Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (EBIT): 3,3 Prozent  (Vorjahr:  minus 1,6 Prozent)

- Einkommen vor Steuern: Euro 48,4 Mio.   (MSEK 433, Vorjahr:  minus 3.255)

- Netto-Einkommen für den Zeitraum: Euro 20 Mio.   (MSEK 179, Vorjahr: minus 3.010)

- Gewinn per Aktie: 6 Cents   (SEK 0,54, Vorjahr: minus 9,15)

- Cash flow aus laufendem Betrieb: Euro 115 Mio.   (MSEK 1.028, Vorjahr 1.717)

Rickard Gustafson, SAS Präsident und CEO, sagte: „Wir sind mit unserer eingeführten Strategie auf einem sehr guten Weg, die Wettbewerbsfähigkeit der Fluglinie weiterhin zu verbessern. Wir haben die Produktivität erhöht und die Kosten (Treibstoff ausgenommen) um 5,9 Prozent im Jahresdurchschnitt gesenkt. Darüber hinaus haben wir im letzten Jahr unsere finanzielle Situation entscheidend gefestigt und Aktiva im Wert von Euro 310 Mio. aufgelöst. Schwerpunkt unserer Aufgaben wird es jetzt sein, eine noch flexiblere Kostenstruktur zu erreichen und parallel dazu mit aller Kraft in die Kundenzufriedenheit zu investieren, auch und gerade in die Erneuerung der Kurz- und Langstreckenflotte und die Eröffnung von 43 neuen Routen im Jahr 2014.“

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
SAS erweitert Streckennetz Ganzjährig von München nach Stockholm

13.10.2016 - Scandinavian Airlines (SAS) nimmt 15 neue Verbindungen in ihr Streckennetz auf. Die aktuelle Winter-Strecke zwischen Stockholm und München wird auch im Sommerflugplan weiter bedient. … weiter

SAS und Samsung Smart Watch als Boardingpass

28.07.2016 - Reisende können nun auf ihrer Samsung Gear S2 auch die SAS-App und Smart Pass nutzen. Sie haben so Zugriff auf Informationen zu ihrem Flug. … weiter

IATA AGM Lufthansa: Keine Beteiligung an SAS

03.06.2016 - Lufthansa und SAS suchen Möglichkeiten, enger zusammenzuarbeiten. Eine Beteiligung der Lufthansa an ihrem skandinavischen Partner steht aber nicht zur Debatte. … weiter

Upgrade gegen Höchstgebot Sitzauktion bei Scandinavian Airlines

22.04.2016 - Scandinavian Airlines (SAS) führt ein neues System zur Verteilung von Upgrades in höhere Kabinenklassen ein: Ab dem 25. April können die Reisenden per Auktion Zuschläge nach eigenem Geschmack für die … weiter

Flughafen Oslo Biokerosin im regulären Flugbetrieb

27.01.2016 - Seit kurzem können alle Flugzeuge, die am Osloer Flughafen landen, mit Bio-Kerosin aus der Haupttankfarm betankt werden. Die ersten Kunden stehen bereits fest. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App