14.06.2016
FLUG REVUE

Internet im FlugzeugWLAN hat bei europäischen Airlines Seltenheitswert

Zwei Drittel der europäischen Fluggesellschaften bieten ihren Passagieren während des Flugs kein WLAN an, bei den übrigen ist die Nutzung meist teuer. Nur bei einer Airline gibt es den Internetzugang kostenlos.

3G-Internet bei airberlin

Mit 3G-Konnektivität will airberlin Fluggästen eine schnellere Internetverbindung an Bord bieten. Foto und Copyright: airberlin  

 

Check24 hat 57 europäische Airlines in Sachen Konnektivität untersucht. 39 davon bieten während des Flugs kein WLAN an. Bei den restlichen 18 ist WLAN grundsätzlich verfügbar, jedoch nicht in allen Flugzeugtypen und auf allen Strecken.

Die Internetnutzung ist für Passagiere zudem mit teilweise hohen Kosten verbunden. Die Airlines rechnen nach unterschiedlichen Tarifmodellen für Surfdauer und Datenvolumen ab. Passagiere von Tap Portugal zahlen laut Check24 beispielsweise für 40 MB Datenvolumen 30 Euro. Bei Air France müssen Fluggäste für 60 Minuten Internet 10,95 Euro zahlen. airberlin rechnet sowohl nach Dauer als auch nach verbrauchtem Volumen ab: 60 Minuten inklusive 50 MB kosten hier 8,90 Euro. Von den untersuchten Fluggesellschaften erhebt nur Norwegian Air keine zusätzlichen Gebühren für die Internetnutzung.

Untersucht wurde zudem der Internetzugang an 25 internationalen und 30 deutschen Flughäfen. Bei ersteren können Fluggäste meist kostenlos im Netz surfen. Nur am Flughafen Istanbul-Sabiha-Gökçen kostet die Internetnutzung. In Deutschland bieten lediglich sechs von 30 Flughäfen keinen Internetzugang, darunter vor allem kleine Airports wie Sylt oder Kassel-Calden. Nur in Dortmund, Lepzig/Halle und Saarbrücken müssen Passagiere für die Netznutzung bezahlen.



Weitere interessante Inhalte
Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

21.02.2017 - Boeing hat bislang 165 Bestellungen für die 787-10 erhalten. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier sehen Sie die Kunden. … weiter

Drei zusätzliche Airbus A330-200 airberlin erweitert Langstreckenflotte

16.02.2017 - Mit drei zusätzlichen Airbus A330 lässt airberlin ihre Langstreckenflotte ab dem Sommer auf 17 Großraumjets wachsen. Vor allem die USA-Verbindungen sollen davon profitieren. … weiter

Projekt "Boost" für Mittel- und Langstrecken Air France plant neue Niedrigpreistochter

10.02.2017 - Frankreichs Flag Carrier Air France will mit einer neuen Niedrigpreistochter gegen die wachsende Konkurrenz der Nahost-Airlines antreten und den Asien-Verkehr ankurbeln. … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für den LH-Konzern Airberlin-Leasing: Kartellamt gibt grünes Licht

30.01.2017 - Die Deutsche Lufthansa darf 38 Flugzeuge bei airberlin leasen. Am Montag gab das Bundeskartellamt grünes Licht für den Mietvertrag. … weiter

Strategiewechsel in Abu Dhabi? Etihad-Chef Hogan tritt zurück

24.01.2017 - Der Luftfahrtkonzern Etihad Group aus Abu Dhabi hat bekannt gegeben, dass sein bisheriger Präsident und Vorstandschef James Hogan in der zweiten Jahreshälfte 2017 ausscheidet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App