01.08.2014
FLUG REVUE

Lufthansa verlängert WM-Sonderlackierung"Siegerflieger"-Jumbo fliegt bis 2016

Die als WM-Verkehrsmittel der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft berühmt gewordene Boeing 747-8, D-ABYI, "Potsdam" der Deutschen Lufthansa wird noch länger in ihrem Sonderanstrich unterwegs sein: Noch bis zur EM-2016 verlängert Lufthansa den Einsatz des "Siegerfliegers".

Lufthansa_Boeing_747-8_D-ABYI_Siegerflieger_Ankunft_Tegel_WM14

In vollem WM-Ornat brachte der Lufthansa-"Siegerflieger" das deutsche Weltmeisterteam aus Brasilien zur Feier nach Berlin-Tegel. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

„Die Resonanz auf unseren Siegerflieger ist unglaublich, wir bekommen immer noch täglich Mails, Tweets und Facebook-Messages. Jetzt ist die Entscheidung gefallen: Der Siegerflieger wird bis zur Europameisterschaft 2016 weiterfliegen und soll für Jogis Jungs eine Motivation für den nächsten Titel sein“, sagte Alexander Schlaubitz, Leiter Marketing der Deutschen Lufthansa AG. 

Zur Fußball-WM hatte Lufthansa acht Flugzeuge aus ihrem Bestand mit "Fanhansa"-Schriftzügen dekoriert und als Partner des Deutschen Fußball-Bundes nicht nur die deutsche Nationalelf, sondern zehntausende Fußballfans, Medienvertreter und Offizielle nach Brasilien geflogen. Zum ersten Mal seit der Aufnahme des Flugbetriebs vor fast 60 Jahren veränderte die Airline bei einem Teil der Flotte dabei ihren Namen auf dem Flugzeugrumpf. Von den übrigen sieben Flugzeugen wird der Fanhansa-Aufkleber dagegen in den nächsten Wochen wieder entfernt.

Der zusätzlich mit dem Schriftzug "Siegerflieger" dekorierte Jumbo mit dem Namen "Yankee India" brachte das WM-Team nach Deutschland zurück und flog in 700 Metern Höhe über die Fanmeile in Berlin, wo 500.000 Fans jubelten. Mit über 38 Millionen Social-Media-Kontakten verfolgen so viele Fans wie noch nie die schon im Mai gestartete "Fanhansa"-Werbekampagne. Zusätzlich wurden bisher über 100 Millionen Menschen über Fernsehen und Print-Medien erreicht.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Nahost-Airline vergibt Cockpitjobs Qatar Airways sucht airberlin-Piloten

18.08.2017 - Kurz nach der Insolvenz-Nachricht von airberlin hat Qatar Airways in Berlin zwei Rekrutierungs-Veranstaltungen für Piloten der deutschen Fluggesellschaft angesetzt. … weiter

Ryanair will Lufthansa-Übernahme verhindern Kartellbeschwerde gegen airberlin-Hilfen

16.08.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die Bundeshilfen für airberlin eingereicht. Die Hilfen verstießen gegen Wettbewerbsrecht und dienten nur … weiter

Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter

Bestseller Jumbo Jet Top 10: Auslieferungen Boeing 747-Modelle

14.08.2017 - Bis dato wurden 1532 von 1552 bestellten Boeing 747 ausgeliefert. Der US-Flugzeugbauer bot insgesamt 20 Unterversionen des Jumbo Jets an. Über die beliebtesten Varianten gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot