31.05.2013
FLUG REVUE

Singapore Airlines bestellt bis zu 50 Airbus A350 XWB

Singapore Airlines (SIA) hat angekündigt bis zu 50 weitere A350 XWB kaufen zu wollen. Die Vereinbarung umfasst eine feste Bestellung für 30 zusätzliche A350-900 sowie Optionen für weitere 20 Flugzeuge.

Die Bestellung ermöglicht Singapore Airlines, sich später zu entscheiden, ob die 20 optionalen A350 in der Ausführung A350-900 oder in der größeren Variante A350-1000 geliefert werden.

Die jüngste Vereinbarung ist der dritte Auftrag von Singapore Airlines für die A350 XWB. Damit hat die Airline bis jetzt 70 Maschinen des Typs A350 fest bestellt. Die A350 soll von der Fluggesellschaft auf Mittel-und Langstrecken eingesetzt werden.

"Die jüngste Ankündigung von Singapore Airlines ist eine weitere wichtige Bestätigung für die A350 XWB", sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.

Bisher hat Airbus 616 feste Bestellungen für die A350 XWB von 34 Kunden weltweit.



Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 XWB 3D-gedrucktes Titan-Bauteil für Serienflugzeuge

14.09.2017 - Airbus hat erstmals eine additiv gefertigte Halterung aus Titan in eine Serien-A350 eingebaut. … weiter

Airbus A350 statt Boeing 787 Vietnam Airlines setzt erstmals A350 ab Frankfurt ein

01.09.2017 - Ab Januar 2018 fliegt Vietnam Airlines ab Frankfurt mit dem Airbus A350 anstelle der Boeing 787. Die Fluggesellschaft wird Vietnam zehnmal wöchentlich nonstop bedienen. … weiter

Airbus-Langstreckenjet Hong Kong Airlines übernimmt ihre erste A350-900

01.09.2017 - Als 15. Fluggesellschaft hat Hong Kong Airlines ihre erste A350-900 übernommen. Sie ist von AerCap geleast. … weiter

Sydney-London Qantas will längsten Direktflug anbieten

25.08.2017 - Die australische Airline fliegt von 2018 an mit einer Boeing 787-9 nonstop von Perth nach London. Doch sie will noch längere Strecken bedienen. Dafür müssen aber erst noch die passenden Flugzeuge … weiter

Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende