16.02.2009
FLUG REVUE

Singapore Airlines KürzungenSingapore Airlines kündigt Sparprogramm an

Südostasiatische Fluggesellschaft will bis März 2010 elf Prozent ihrer Kapazität abbauen und den Flottenbestand verringern. Buchungseinbrüche im Passagier- und Frachtbereich. Airbus A380 wird weiterhin planmäßig abgenommen.

Wegen des Nachfrageeinbruchs am Luftfahrtmarkt will Singapore Airlines (SIA) in den nächsten zwölf Monaten statt zuvor geplanter vier Flugzeuge 17 Jets ausmustern oder stilllegen und die Kapazität um elf Prozent reduzieren. Dies erklärte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens Chew Choon Seng heute in Singapur. "Wenn man sich den aktuellen Rückgang der Frachtnachfrage um 20 Prozent ansieht, die in der Vergangenheit ein enger Frühindikator für die Passagiernachfrage war, kann man nur sagen, 2009 dürfte ein sehr schwieriges Jahr werden", so der Airline-Chef.

Singapore Airlines verfüge über kein Inlandsnetz, mit dem man den Einbruch der internationalen Nachfrage ausgleichen könne, deshalb habe man die Flottengröße auf eine rentable Größe reduzieren müssen. Durch vorgezogene Schulungs- und Weiterbildungskurse versuche man, den verringerten Personalbedarf zu kompensieren. Kündigungen würden nur als letztes Mittel in Betracht gezogen. Man versuche in Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften, freiwillige Frühpensionierungen, unbezahlte Auszeiten und Arbeitszeitverkürzungen zu vereinbaren. Mit eventuellen Lohnkürzungen werde die Unternehmensführung bei sich selbst anfangen.

Die Auslieferung neuer Airbus A380 ist von den Kürzungsplänen nicht betroffen. SIA erwartet in diesem Jahr weitere vier Doppelstock-Riesen. Mit zwei im Frühjahr zu liefernden Flugzeugen werde der tägliche Liniendienst nach Paris aufgenommen, teilte ein Singapore-Airlines-Sprecher heute auf Nachfrage der FLUG REVUE mit, zwei weitere A380 würden im Herbst geliefert, für die noch keine Destinationen bekannt gegeben würden.

 

 



Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

Leasing endet schon vor der Ersatzlieferung SIA mustert ihre erste A380 aus

14.08.2017 - Singapore Airlines hat den Leasingvertrag ihres ersten Airbus A380 beendet. Bislang wollte das Unternehmen damit warten, bis die erste von fünf neu nachbestellten A380 "auf dem Hof" steht. … weiter

Singapore Airlines Mit A350-900 von München nach Singapur

30.06.2017 - Singapore Airlines setzt ab dem 1. Juli auf den Direktflügen von München nach Singapur einen Airbus A350-900 ein. … weiter

Winterflugplan Singapore Airlines fliegt häufiger nach Paris

13.06.2017 - Singapore Airlines erhöht im Winterflugplan die Frequenz in die französische Hauptstadt - und will die Route mit einer Boeing 777 anstelle eines Airbus A380 bedienen. … weiter

Tests mit Biotreibstoff Singapore Airlines will ökologischer fliegen

08.05.2017 - Singapore Airlines setzt auf der Strecke von San Francisco nach Singapur einen mit Biotreibstoff betankten Airbus A350-900 ein. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot