10.06.2013
aero.de

Singapore Airlines wählt Rolls-Royce Trent für 787-Flotte

Singapore Airlines (SIA) wählt für ihre künftige Boeing 787-Flotte die Antriebe von Rolls-Royce. Die 30 ab 2018/2019 eintreffenden 787-10X sollen das Rolls-Royce Trent 1000-TEN Triebwerk erhalten, gab Singapore Airlines vor dem Wochenende bekannt.

Bei SIAs Günstigtochter Scoot werden ab nächstem Jahr zehn 787-8 und zehn 787-9 ältere 777-200 Jets ersetzen. Auch die für Scoot vorgesehenen Dreamliner erhalten Triebwerksets aus England.

Singapore Airlines hatte ihren Auftrag für die 787-10X am 30. Mai öffentlich gemacht, obwohl Boeing das Flugzeug offiziell noch gar nicht anbietet. Wahrscheinlich werden die Amerikaner die 787-10X aber schon in der nächsten Woche auf der Pariser Luftfahrtmesse Le Bourget vorstellen.

Das Trent 1000-TEN (Thrust, Efficiency und New Technology) soll bis zu 78.000 Pfund Schubkraft aufbauen und der 787-10X eine Reichweite von 7.100 Nautischen Meilen ermöglichen.

Damit wird das TEN der leistungsstärkste Antrieb der Trent 1000-Triebwerksfamilie sein. Boeing hatte Rolls-Royce im Juni 2012 auf der Farnborough Airshow mit der Entwicklung eines Antriebs für die 787-10X mandatiert.

Auf 167 Millionen US Dollar ausgeweitete Verluste im Frachtgeschäft verdarben Singapore Airlines die im Mai vorgelegte Jahresbilanz 2012/2013. Der operative Gewinn der Airlinegruppe gab um knapp 20 Prozent auf 229 Millionen US Dollar nach.

aero.de / Dennis Dahlenburg / flugrevue.de / as


Weitere interessante Inhalte
Tests mit Biotreibstoff Singapore Airlines will ökologischer fliegen

08.05.2017 - Singapore Airlines setzt auf der Strecke von San Francisco nach Singapur einen mit Biotreibstoff betankten Airbus A350-900 ein. … weiter

Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

31.03.2017 - Boeing hat derzeit 149 Bestellungen für die 787-10 vorliegen. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier haben wir Details zu den Kunden. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App