10.08.2015
FLUG REVUE

Stadtstaat sperrt Luftraum für LuftparadeSingapur feiert 50-jähriges Bestehen mit A380-Überflug

Am Sonntag hat Singapur sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Dabei trat bei einer speziellen Luftparade auch ein sonderlackierter Airbus A380 von Flag Carrier Singapore Airlines auf.

Airbus A380 Singapore Airlines Sonderlackierung 50 Jahre Singapur

Singapore Airlines hat zwei ihrer Airbus A380 mit einer Sonderlackierung zum 50-jährigen Bestehen des Stadtstaates dekoriert. Foto und Copyright: Singapore Airlines  

 

Die A380 von Singapore Airlines bei der sogenannten National Day Parade (NDP) war das erste Flugzeug von Singapur Airlines, das jemals an der traditionellen Luftparade des Militärs von Singapur teilnahm. Für ihren Auftritt war die A380 mit einem zehn Meter hohen und 47 Meter langen Flaggenband-Aufkleber dekoriert worden. Auch die inneren Triebwerke und die Rumpfunterseite trugen die Logos der Jubiläumsfeierlichkeiten "NDP 2015, Majulah Singapura – Our Golden Jubilee" Das Flugzeug absolvierte, in einem eigens gesperrten Luftraum, einen Vorbeiflug an der Marina Bay und bildete damit auch den Abschluss des Festumzugs am Boden, wo Singapore-Airlines-Flugbegleiterinnen historische Werbemotive der Fluggesellschaft nachstellten. 

"Der Erfolg von Singapore Airlines ist eng mit dem von Singapur verbunden", sagte der Vorstandschef von Singapore Airlines, Goh Choon Phong. "Es ist uns eine Ehre, in diesem Jahr an der Parade zum Nationalfeiertag mit dem größten Verkehrsflugzeug der Welt und unseren berühmten "Singapore Girl"-Flugbegleiterinnen teilzunehmen."

Singapore Airlines (SIA) hat zwei ihrer A380 mit der Sonderlackierung versehen. Bis Ende des Jahres kommen die Vierstrahler unter anderem auf den Routen nach Peking, Hong Kong, London, Mumbai, Neu Delhi, Schanghai, Sydney und Zürich zum Einsatz. Schon am 29. Mai war eine A380 zu einem Wohltätigkeits-Sonderflug mit Behinderten, Alten und Menschen aus sozial schwachen Familien gestartet, die sich sonst niemals einen Flug leisten könnten. 300 Passagiere kamen in den Genuß des dreieinhalbstündigen Rundflugs. Am 25. Juli hatte SIA auch ihre Werft und ihr Trainingszentrum zum ersten Mal in ihrer Geschichte für einen Tag der offenen Tür zugänglich gemacht.



Weitere interessante Inhalte
Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

21.02.2017 - Boeing hat bislang 165 Bestellungen für die 787-10 erhalten. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier sehen Sie die Kunden. … weiter

Größtes Ausstellungsstück in Le Bourget Airbus A380 landet im Museum

15.02.2017 - Der erste ausgemusterte Airbus A380, ein Prototyp mit der Werknummer MSN004, ist am Dienstag im Pariser Luftfahrtmuseum von Le Bourget gelandet. Nach Konservierungsarbeiten erhält der riesige … weiter

A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

06.02.2017 - Air France hat zwei verbliebene A380-Bestellungen in kleinere Großraumjets umgewandelt. Damit ist der Bestand der Pariser mit den zehn vorhandenen A380 komplett. … weiter

Proberunden bei British Airways Formel-1-Pilot Jenson Button fliegt A380

31.01.2017 - Formel-1-Rennfahrer Jenson Button durfte sich bei British Airways als Pilot am Steuer der A380 versuchen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App