30.06.2014
FLUG REVUE

Forsa-Studie für Turkish AirlinesSo fliegt Deutschland

Wie fliegen die Deutschen, und was ist Ihnen wichtig? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, beauftragte Turkish Airlines das Forsa-Institut mit der Durchführung einer Studie. Sicherheit, Kundenbindung und Komfort stehen in der Wertung der Passagiere weit oben.

Turkish Airlines: Transitverkehr legt um 26,9 Prozent zu

Airbus A330 von Turkish Airlines. Foto und Copyright: Turkish Airlines  

 

IN DIESEM ARTIKEL

Die Studie trägt den Titel Aviation Trends 2014 und konzentriert sich auf die Gewohnheiten und Wünsche der deutschen Passagiere im Luftverkehr. „Deutschland spielt seit unserem ersten Flug nach Frankfurt im Jahre 1960 für uns eine herausgestellte Rolle. Mit der vorliegenden Forsa-Studie, die im Auftrag von Turkish Airlines erstmalig durchgeführt wurde, wollen wir zeigen, dass Airlines am besten von ihren Kunden lernen können. Die Ergebnisse der Studie machen deutlich, dass deutsche Passagiere klare Vorstellungen von ihrem Flugerlebnis haben“, schreibt Dr. Temel Kotil, CEO von Turkish Airlines, in der Einleitung der Studie.

34 Prozent der mehr als 1000 online Befragten haben in den letzten beiden Jahren eine oder zwei Flugreisen unternommen. Zwölf Prozent flogen drei bis vier Mal, sechs Prozent noch öfter. 79 Prozent buchen gelegentlich auch selbst online. 84 Prozent davon nutzen Vergleichsportale. Dabei erklärten 89 Prozent aller Befragten, dass ihnen der Ruf einer Fluggesellschaft wichtig oder sehr wichtig ist. Unter allen Teilnehmern eines Vielfliegerprogramms liegt der Wert sogar noch höher (93 Prozent). Ein weiterer entscheidender Faktor bei der Buchung ist nach Angaben der Befragten die Sicherheitsbilanz einer Airline – dies ist für 92 Prozent der Reisenden wichtig oder sehr wichtig. Der Großteil der Befragten vertraut allerdings auf eigene Erfahrungen (74 Prozent) sowie auf die Aussagen von Freunden und Bekannten (67 Prozent). Reisebüros und Online-Portale folgen mit 38 bzw. 36 Prozent.


WEITER ZU SEITE 2: Service und Komfort im Mittelpunkt

1 | 2 |     
Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Zwischenbilanz 2016 Turkish Airlines sieht rot

11.11.2016 - Lange kannte Turkish Airlines nur den Steilflug nach oben, umso härter wird nun die Landung. Angebot und Passagierzahlen entwickeln sich 2016 asynchron und hebeln die Probleme der von politischen … weiter

Säuberungswelle in der Türkei Turkish Airlines entlässt 211 Mitarbeiter

26.07.2016 - Nach dem gescheiterten Putschversuch des Militärs lässt Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan eine verstörende Säuberungswelle über die Türkei rollen. Auch bei Turkish Airlines, zu 49 Prozent unter … weiter

Mangelnde Flughafensicherheit nach dem Putschversuch FAA hebt Flugverbot in die Türkei wieder auf

18.07.2016 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat am Montagmittag ihr nach dem gescheiterten Putschversuch erteiltes Flugverbot in die Türkei wieder aufgehoben. In Istanbul waren Passagiere während der … weiter

Turkish Airlines Flaute am Bosporus

18.07.2016 - Turkish Airlines, wachstumshungrige Netzwerk-Airline aus Istanbul, kämpft mit einer Nachfragedelle, die wohl vor allem der politischen Großwetterlage zuzuschreiben ist. … weiter

Flugbetrieb läuft wieder an UPDATE: Istanbul-Verkehr nach Anschlag beeinträchtigt

29.06.2016 - Nach einem Terroranschlag an der Sicherheitskontrolle im internationalen Abfertigungsbereich läuft der Flugverkehr am Atatürk-Flughafen in Istanbul wieder an. Turkish Airlines hat eine Sonderregelung … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App