03.02.2015
FLUG REVUE

Echtzeitsystem zur PositionsbestimmungSouth African fliegt mit Satellitenüberwachung

Die südafrikanische Fluglinie rüstet ihre Flotte mit einem satellitengestützten System aus, das in Echtzeit die jeweilige Flugposition an eine Bodenstation übermittelt.

airbus-a340-south african airways-satauth

Als erstes erhielt ein Airbus A340-300 das neue Satelliten-Positionssystem von South African Airways. Foto und Copyright: South African Airways  

 

Das sogenannte SatAuth-System (Satellite Authorisation) bietet über eine Satellitenverbindung eine punktgenaue Bestimmung der aktuellen Flugposition in Echtzeit. Somit weiß die Airline immer genau, wo das Flugzeug unterwegs ist. Außerdem ermöglicht es die verschlüsselte Übertragung von Kreditkartentransaktionen im Bordverkauf. Das System hatte die Technikabteilung von South African Airways entwickelt und im Mai 2014 in einem Simulator getestet. Als erstes Flugzeug erhielt der Airbus A340-300 mit der Kennung ZS-SXE in Johannesburg das System. South African will das SatAuth-System bei alle Langstrecken-Flugzeugen einbauen. Die Nachrüstung kann im Rahmen eines A-Checks erfolgen. 

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
SR Technics Edelweiss-A340 bekommen neue Kabine

18.01.2017 - Die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss Air lässt die Kabinen von vier Airbus A340-300 bei SR Technics modifizieren. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Nur noch A380 und Boeing 777 Emirates stellt letzte A330 und A340 außer Dienst

11.11.2016 - Die Golf-Airline verjüngt ihre Flotte weiter und setzt nun ausschließlich auf Airbus A380 und Boeing 777. … weiter

A340-Triebwerk CFM56-5C knackt 100.000 Flugstunden

07.11.2016 - Das erste CFM56-5C-Triebwerk hat die Schwelle von 100.000 Flugstunden überschritten. Der Motor wurde in 23 Jahren vier Mal vollständig von Lufthansa Technik überholt. … weiter

Flotten Emirates trennt sich von letzten A330 und A340

02.11.2016 - Emirates nahm am Wochenende laut Flugplan ihre letzten Airbus A330-200 und A340-300 aus dem System. Auch die Boeing 777-200ER verabschiedet sich aus der Flotte. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App