20.08.2008
FLUG REVUE

20.8.2008 - Spanair verunglücktSpanair MD-82 verunglückt beim Start in Madrid (Update)

Eine MD-82 der spanischen Fluggesellschaft Spanair ist heute beim Start in Madrid-Barajas verunglückt und ausgebrannt.

Flug JK 5022 (Kooperationsflugnummer auch LH 2554) nach Gran Canaria hatte nach Angaben der Spanair-Eigentümerin SAS 162 Passagiere sowie 10 Besatzungsmitglieder an Bord. Zahlreiche Insassen kamen bei der Katastrophe ums Leben.

Die Spanair veröffentlichte auf ihrer Webseite in der Nacht zum Donnerstag eine Passagierliste. Als Hotline für Angehörige wurde die +34 800 400 200 und +34 971 916 050 angegeben.

Nach Angaben der Lufthansa vom Mittwochabend waren insgesamt sieben Passagiere mit Lufthansa Ticket für die verunglückte Maschine eingecheckt. Nähere Angaben machte das Unternehmen zunächst noch nicht, ensandte aber ein Team psychologisch geschulter Fachleute nach Madrid, um Spanair bei der Betreuung der betroffenen Gäste und deren Angehörigen zu unterstützen.

Die MD-82 hatte nach Angaben von Spanair die Registrierung EC-HFP. Das Unternehmen betreibt 36 Flugzeuge der MD-Baureihe.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot