25.10.2011
FLUG REVUE

airberlin verschiebt Flugzeugauslieferungen von Airbus und BoeingSparprogramm: airberlin verschiebt Flugzeugauslieferungen

airberlin will neue Flugzeuge von Airbus und Boeing erst später übernehmen. Zunächst soll das interne Sparprogramm "Shape & Size" Früchte tragen.

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft habe sich mit Airbus und Boeing über eine "Optimierung der Orderbücher" verständigt, teilte airberlin am Dienstag mit.

Die Vereinbarungen sähen vor, einen Teil der Neuauslieferungen von Flugzeugen der Jahre 2012 und 2013 in die Jahre 2015 und 2016 zu verschieben, um so das Kapazitätswachstum von airberlin entsprechend des Ergebnisverbesserungsprogramms „Shape & Size“ anzupassen.

Betroffen von der Einigung seien Boeing-Flugzeuge der 737-Familie sowie Airbus-Flugzeuge der A320-Familie. In den Jahren 2012 und 2013 werde die Auslieferung von insgesamt 19 Flugzeugen verschoben, so dass in diesem Zeitraum nur noch 31 neue Flugzeuge an airberlin ausgeliefert würden. Durch die Verschiebung werde insbesondere in den Jahren 2012 bis 2014 eine Entlastung für das Unternehmen erreicht. Die Neuauslieferung von Flugzeugen bis 2016 sei gesichert. 

Ulf Hüttmeyer, Finanzvorstand von airberlin, sagte: „Die für 2012 und 2013 getroffenen Vereinbarungen, elf Flugzeuge der A320-Familie und acht Flugzeuge der 737-Familie zu verschieben, sind für airberlin ein bedeutender Schritt zur Bedarfsoptimierung der Flotte im Hinblick auf die derzeitigen Rahmenbedingungen."

Der Investitionsbedarf nach durchschnittlichen Listenpreisen sinke 2012 um 508 Millionen Dollar und 2013 um 1,12 Milliarden Dollar. Die Vereinbarungen unterstützten „Shape & Size“ durch eine effizientere Flottenstruktur, eine verbesserte Flottenproduktivität und optimiertes Kapazitätswachstum.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neue Probleme für airberlin Aus für Kombination von TUIfly und Niki

08.06.2017 - Die TUI Group und die Etihad Aviation Group werden ihre Verhandlungen über das geplante Joint Venture zwischen der deutschen Flug-Tochter TUI fly und Niki nicht fortführen, so TUI heute. … weiter

James Hogan verlässt das Unternehmen Etihad-Gruppe baut Führung um

09.05.2017 - Die Etihad Aviation Group aus Abu Dhabi hat Ray Gammel übergangsweise zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Gruppe ernannt und angekündigt, dass der bisherige Präsident und Vorstandschef James Hogan das … weiter

Restrukturierung airberlin macht mehr Verlust

28.04.2017 - airberlin hat 2016 nochmals erheblich höhere Verluste eingeflogen. Wann die laufende Restrukturierung Verbesserungen bringt ist unklar. … weiter

ZIM Flugsitz Drei Airlines entscheiden sich für neuen Economy-Sitz

25.04.2017 - Leicht und mehr Beinfreiheit: ZIM Flugsitz hat mit dem weiterentwickelten Economy-Sitz EC01 NG drei Fluggesellschaften überzeugt. … weiter

Lufthansa Technik airberlin-Flugzeuge erhalten Eurowings-Kabinen

03.04.2017 - Lufthansa Technik übernimmt für 33 Flugzeuge von airberlin, die für Eurowings im Einsatz sind, Ingenieursdienstleistungen zur Anpassung der Kabine. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App