15.03.2011
FLUG REVUE

Strahlung: Austrian Airlines verschiebt Abflug nach Tokio

Anders als Lufthansa bedient die österreichische Fluggesellschaft trotz erhöhter Strahlenwerte weiterhin den japanischen Hauptstadtflughafen Narita. Allerdings verschiebt sie den Abflug auf die späten Abendstunden um eine günstigere Windsituation am Zielort abzuwarten.

Der heutige Abflug von Flug OS 051 von Wien nach Tokio werde von 15.25 Uhr auf 23.30 Uhr verlegt, teilte die Fluggesellschaft Austrian Airlines am Dienstag mit. Man habe sich nach genauer Prüfung der Sicherheitslage dazu entschieden, den geplanten Flug von Wien nach Tokio durchzuführen, den Flug allerdings zu verschieben. Die Ankunft in Tokio sei nun für den 16. März um 18.40 Uhr Ortszeit in Tokio geplant, der Rückflug OS 052 von Tokio über Seoul nach Wien für 20.10 Uhr Ortszeit Tokio. Die Ankunft in Wien sei für 03.05 Uhr am 17. März vorgesehen.

Sicherheit habe für Austrian Airlines oberste Priorität. Die Verschiebung des Fluges OS 051 orientiere sich an den Wettervorhersagen, insbesondere zu Windrichtung und -stärke. Damit stelle man sicher, dass Passagiere und Besatzung keiner radioaktiven Kontaminierung ausgesetzt würden. Es werde erneut ein ABC-Experte des Österreichischen Bundesheeres an Bord sein. Man werde die Situation in Tokio während des Fluges laufend beobachten. Falls es nicht sicher sein sollte in Tokio zu landen, werde man einen Ausweich-Flughafen ansteuern.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App