23.12.2014
aero.de

AirlinesSwiss einigt sich mit ihren Airbus-Piloten

Nach monatelangem Tauziehen hat sich die Lufthansa-Tochter Swiss mit ihren Airbus-Piloten auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Die Piloten werden erst mit 60 in Pension gehen, erhalten dafür einen verbesserten Kündigungsschutz und werden bei der Einführung neuer Flotten nicht übergangen.

Bombardier CS100 CSeries Swiss

Die Bombardier CS100 soll bei der Swiss die Avro RJ100 ablösen. Foto: © Bombardier  

 

Swiss und die Pilotengewerkschaft Aeropers hatten zuvor heftig über die künftige Rolle der Airbus-Piloten innerhalb der Airline gestritten.

Das Management um CEO Harry Hohmeister drohte damit, die neuen Teilflotte Bombardier CS100 und Boeing 777-300ER ausschließlich von den Avro-Piloten der Swiss European, der anderen Pilotengruppe bei Swiss, fliegen zu lassen. Mit deren Vertretung IPG verständigte sich Swiss bereits im Juni auf ein neues Tarifwerk.

Nun sollen Piloten beider Korps für die neuen Flugzeuge fortgebildet werden. Aeropers machte Swiss nach eigenen Angaben dafür auch Zugeständnisse bei der Produktivität - offenbar haben die Piloten etwas längere Arbeitszeiten geschluckt. Details würden "in den nächsten Wochen" verhandelt, erklärte Aeropers.

"Die Einigung kommt spät, aber gerade noch rechtzeitig vor dem Beginn der erforderlichen Ausbildungsschritte für die Einflottung der beiden neuen Flugzeugmuster Bombardier CSeries und Boeing 777-300ER", sagte Swiss Vorstandschef Harry Hohmeister.

Der neue Tarifvertrag würde im Falle einer Annahme am 01. April 2015 in Kraft treten. Erste CS100 und 777 sollen ab 2016 bei Swiss fliegen.

Bei Lufthansa selbst bleiben die Fronten zwischen Piloten und Konzern hingegen weiter verhärtet. Lufthansa lehnte es am Freitag ab, alle derzeit strittigen Fragen mit den Piloten im Wege einer Gesamtschlichtung zu klären. Über Weihnachten wollen die Piloten nicht streiken. Für die Zeit nach dem Fest gilt diese Zusage allerdings nicht.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Neuer Zweistrahler von Bombardier Erste Swiss-CS300 im Liniendienst

01.06.2017 - Vergangenen Freitag hat die Lufthansa-Tochter ihre erste Bombardier CS300 übernommen, am Donnerstag startete das neue Regionalflugzeug von Genf aus zu seinem ersten Linienflug nach London-Heathrow. … weiter

Jahresbilanz 2016 Lufthansa Group mit stabilem Ergebnis

16.03.2017 - Bei leicht sinkendem Umsatz bilanzierte die Lufthansa Group für 2016 ein gutes operatives Ergebnis von 2,25 Milliarden Euro. Für 2017 wird ein leicht geringerer Gewinn erwartet. … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter

Verkehrszahlen Starker Oktober bei Lufthansa-Töchtern

10.11.2016 - Der Lufthansa-Verbund konnte seine Verkehrsleistung auch über den Oktober steigern. Zuwächse bei Swiss, Austrian und Eurowings spulten Lufthansa um 3,1 Prozent auf 10,5 Millionen Passagiere nach oben. … weiter

Neue Langstreckenverbindungen Swiss fliegt mit Boeing 777 in die USA

05.10.2016 - Die Lufthansa-Tochter setzt ihr neues Langstrecken-Flaggschiff im Winterflugplan erstmals auf Flügen nach Miami und San Francisco ein. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App