05.10.2016
FLUG REVUE

Neue LangstreckenverbindungenSwiss fliegt mit Boeing 777 in die USA

Die Lufthansa-Tochter setzt ihr neues Langstrecken-Flaggschiff im Winterflugplan erstmals auf Flügen nach Miami und San Francisco ein.

Boeing 777-300ER Swiss Nr. 2 März 2016

Die zweite von neun Boeing 777-300ER der Swiss traf am 30. März 2016 in Zürich ein (Foto: Swiss).  

 

Swiss setzt ihre Boeing 777-300ER im Winterflugplan auf neuen Langstrecken in die USA ein. Die Verbindung Zürich-Miami wird am 30. Oktober aufgenommen, die Flüge finden immer montags, mittwochs, freitags und sonntags statt. Vom 16. Februar 2017 an kommt drei Mal wöchentlich - dienstags, donnerstags und samstags, die Strecke Zürich-San Francisco hinzu. Die Verbindung nach Singapur wird ab dem 3. März 2017 aufgestockt: Anstatt drei Mal wöchentlich wird die Boeing 777-300ER täglich ab Zürich in die asiatische Metropole fliegen. Das teilte Swiss am Dienstag mit.

Im Winterflugplan werden zudem die Frequenzen in einige europäische Städte erhöhen. Es wird vier zusätzliche wöchentliche Flüge nach Hamburg, zwei nach Berlin, zwei nach Krakau und eine nach Belgrad geben. Gleichzeitig werden die Verbindungen nach Istanbul, Sarajewo und Zagreb temporär eingestellt.

Eingestellt werden auch bestimmte Strecken ab Genf, darunter Lugano, Algier und Skopje. Hingegen kommen auf Flügen nach Spanien (Barcelona, Madrid, Valencia), Portugal (Lissabon) und Italien (Rom, Florenz) anstelle von Avro RJ100 größere Flugzeuge vom Typ Airbus A320 zum Einsatz.



Weitere interessante Inhalte
Avro RJ100 Swiss stellt letzten Jumbolino außer Dienst

16.08.2017 - Die Schweizer Airline hat am Dienstag ihre letzte Avro RJ100 aus dem Flugbetrieb verabschiedet. … weiter

Neuer Zweistrahler ist steilanflugtauglich CSeries von Swiss im Linieneinsatz nach London City

09.08.2017 - Die Bombardier CSeries CS100 von Swiss hat am Dienstag ihren Liniendienst zum wegen seiner steilen Anflüge über die Hochhäuser des Finanzviertels besonders herausfordernden Flughafen London City … weiter

United übernimmt die jüngste 777 Boeing liefert 1500. "Triple Seven"

18.07.2017 - US-Branchenriese United hat am Montag in Everett die 1500. Boeing 777 übernommen. 1994 war United auch der erste Abnehmer einer "Triple Seven" ("Dreimal Sieben"), die für Boeing zum jahrzehntelangen … weiter

US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Airlines wollen ihre Riesen-Zweistrahler später Boeing verschiebt 777X-Erstflug auf 2019

14.06.2017 - Boeing verschiebt den geplanten Erstflug seiner Boeing 777X um vier Monate von 2018 auf Februar 2019. Damit fängt der US-Flugzeughersteller eine leicht abgeschwächte Kundennachfrage auf. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot