19.06.2015
aero.de

FlotteSwiss plant Euroflotte mit CS100, CS300 und A320neo

Die Schweizer Lufthansa-Tochter Swiss tauscht zehn Bombardier CS100 auf die größere CS300, die bisher nicht Teil ihres 2009 vergebenen Auftrags über 30 Flugzeuge war. "Mit den beiden Flugzeugtypen können wir die Kapazität auf den Europastrecken sehr flexibel anpassen", sagte Swiss-Chef Harry Hohmeister in Zürich.

Die CS100 ersetze die ursprünglich 20 Flugzeuge starke Teilflotte Avro RJ100 damit eins gegen eins. Die Tage der fünf A319 von Swiss sind mit der Entscheidung für eine CS300-Teilflotte gezählt.

"Nach der Auslieferung der ersten zehn CS100 ab 2016 werden die folgenden zehn Lieferungen vom Typ CS300 sein", erklärte Swiss. Die erste CS300 werde Anfang 2017 zur Flotte stoßen. Für die CS300 plane Swiss 145 Sitze - 20 mehr als die 3,7 Meter kürzeren CS100 der Schweizer an Bord haben werden.

Eine vertragliche Vereinbarung mit Bombardier habe es Swiss erlaubt, bis zu 20 CS100 nachträglich auf die CS300 umzuschreiben, sagte Hohmeister. Swiss wird die erste Airline sein, die eine CS100-Flotte in Betrieb nimmt.

Zwischen 2019 und 2022 erhält Swiss zudem zehn Airbus A320neo und fünf Airbus A321neo die eins gegen eins ältere A320 und A321 ersetzen. Darüber hinaus verfügt Swiss über Optionen für zehn weitere A320neo. Für die Langstrecke werden ab 2016 neun neue Boeing 777-300ER in Zürich eintreffen.

Auf der Paris Air Show zeigte Bombardier diese Woche ihren mit Passagierkabine ausgestatteten CS100-Prototypen FTV5 in Swiss-Farben und eine CS300, die auch zu Flugvorführungen abhob. Die CS100 besuchte Swiss am Mittwochabend in Zürich-Kloten.

aero.de/Dennis Dahlenburg/flugrevue.de/as


Weitere interessante Inhalte
Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter

Order im Wert von fast 36 Milliarden US-Dollar CFM verbucht 2016 mehr als 2600 Bestellungen

15.02.2017 - Die Auftragsbücher des amerikanisch-französischen Konsortiums CFM International haben sich im vergangenen Jahr gefüllt, vor allem das neue LEAP-Triebwerk ist gefragt. Doch auch der Klassiker CFM56 … weiter

WHO-Konsultationsverfahren beantragt Brasilien geht gegen Subventionen für Bombardier vor

09.02.2017 - Mit Unterstützung von Embraer hat Brasilien am Mittwoch bei der Welthandelsorganisation (WHO) offiziell Konsultationen mit der kanadischen Regierung bezüglich der Subventionen für die C-Series … weiter

Geld von der kanadischen Regierung Bombardier erhält Millionenkredit

08.02.2017 - Der finanziell angeschlagene Flugzeughersteller bekommt eine kräftige Finanzspritze vom kanadischen Staat, allerdings weniger als erhofft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App