20.04.2009
FLUG REVUE

Siwss übernimmt erste A330-300Swiss übernimmt erste A330-300 - Premiere nach New York

Swiss hat am Montag ihre erste A330-300 in den Dienst gestellt. Nach Angaben der Airline flog der Zweistrahler dann gleich mittags von Zürich nach New York. Das Flugzeug mit der Kennung HB-JHA hat den Namen "Schwyz"

swiss a330-300

Swiss hat ihre erste A330-300 übernommen (C) Foto: Airbus  

 

Die 227 Passagiere an Bord kommen nach Angaben der Airline in den Genuss eines völlig neuen Kabinenproduktes in allen drei Klassen.

Deutlich mehr Beinfreiheit in der Economy Class, ein zwei Meter langes, völlig flaches Luftkissenbett in der SWISS Business oder die Suite über den Wolken für First Gäste sind zentrale Elemente des neuen Produkts.

Hinzu kommt ein Bordunterhaltungssystem der neusten Generation. Das System erlaubt in allen Klassen eine grosse Auswahl aktueller Kinofilme, verfügt über 40 Fernsehprogramme und mehr als 300 Musik CDs.

„SWISS ist heute ein solide aufgestelltes Unternehmen in einem turbulenten Umfeld. Mit der Inbetriebnahme der ersten A330-300 untermauern wir die strategischen Investitionen in die Zukunft und festigen durch effizientere Flugzeuge unsere Marktposition weiter“, betonte SWISS CEO Christoph Franz. „Alle SWISS Mitarbeiter haben hart für diesen Moment gearbeitet“, ergänzte Franz.

Die erste neue Maschine ist auf der Route Zürich – New York (LX14 und LX15) im Einsatz. In diesem Jahr werden noch drei weitere A330-300 in die SWISS Flotte integriert. Die neuen Flugzeuge ersetzen bis 2011 die bisherigen A330-200, erklärte die Fluggesellschaft.

Die erste A330-300 mit der Kennung HB-JHA trägt den Namen des Kantonshauptortes Schwyz. Der Gemeindepräsident von Schwyz, Stephan Landolt, taufte das neue Mitglied der SWISS Flotte in Anwesenheit von Christoph Franz, zahlreichen Gästen, Medienvertretern und SWISS Mitarbeitern.

"Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass das erste der neuen Langstreckenflugzeuge den Namen Schwyz trägt", sagte Dr. Stephan Landolt anlässlich der Taufzeremonie in Kloten. "Wir alle profitieren vom attraktiven SWISS Streckennetz, das die Schweiz mit Europa und der Welt verbindet. Dies gilt insbesondere für die aus unserem Talkessel heraus international tätigen Firmen aber auch im Tourismusbereich für unsere attraktiven Ferienangebote."



Weitere interessante Inhalte
Airbus-Spezialtransporter So unterscheidet sich die Beluga XL von ihrer Vorgängerin

03.01.2017 - Die neue Beluga XL soll größere Komponenten als die bisherige Beluga ST transportieren können. Airbus gibt einen Einblick in die Besonderheiten der Konstruktion des neuen Spezialtransporters. … weiter

Modernisierter Langstreckenflieger Airbus zeigt die erste A330neo

02.01.2017 - Noch ohne Triebwerke, aber lackiert: Airbus hat vor Weihnachten Fotos der ersten A330neo veröffentlicht. Allerdings verzögert sich wohl die erste Auslieferung an TAP Portugal um mehrere Monate. … weiter

Sektionsmontage aus A330-Teilen Airbus beginnt Endmontage der Beluga XL

09.12.2016 - In Toulouse hat am Freitag die Endmontage der ersten Beluga XL begonnen. Der interne Spezialtransporter für Airbus soll in nur fünf Exemplaren gebaut werden. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App