20.04.2009
FLUG REVUE

Siwss übernimmt erste A330-300Swiss übernimmt erste A330-300 - Premiere nach New York

Swiss hat am Montag ihre erste A330-300 in den Dienst gestellt. Nach Angaben der Airline flog der Zweistrahler dann gleich mittags von Zürich nach New York. Das Flugzeug mit der Kennung HB-JHA hat den Namen "Schwyz"

swiss a330-300

Swiss hat ihre erste A330-300 übernommen (C) Foto: Airbus  

 

Die 227 Passagiere an Bord kommen nach Angaben der Airline in den Genuss eines völlig neuen Kabinenproduktes in allen drei Klassen.

Deutlich mehr Beinfreiheit in der Economy Class, ein zwei Meter langes, völlig flaches Luftkissenbett in der SWISS Business oder die Suite über den Wolken für First Gäste sind zentrale Elemente des neuen Produkts.

Hinzu kommt ein Bordunterhaltungssystem der neusten Generation. Das System erlaubt in allen Klassen eine grosse Auswahl aktueller Kinofilme, verfügt über 40 Fernsehprogramme und mehr als 300 Musik CDs.

„SWISS ist heute ein solide aufgestelltes Unternehmen in einem turbulenten Umfeld. Mit der Inbetriebnahme der ersten A330-300 untermauern wir die strategischen Investitionen in die Zukunft und festigen durch effizientere Flugzeuge unsere Marktposition weiter“, betonte SWISS CEO Christoph Franz. „Alle SWISS Mitarbeiter haben hart für diesen Moment gearbeitet“, ergänzte Franz.

Die erste neue Maschine ist auf der Route Zürich – New York (LX14 und LX15) im Einsatz. In diesem Jahr werden noch drei weitere A330-300 in die SWISS Flotte integriert. Die neuen Flugzeuge ersetzen bis 2011 die bisherigen A330-200, erklärte die Fluggesellschaft.

Die erste A330-300 mit der Kennung HB-JHA trägt den Namen des Kantonshauptortes Schwyz. Der Gemeindepräsident von Schwyz, Stephan Landolt, taufte das neue Mitglied der SWISS Flotte in Anwesenheit von Christoph Franz, zahlreichen Gästen, Medienvertretern und SWISS Mitarbeitern.

"Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass das erste der neuen Langstreckenflugzeuge den Namen Schwyz trägt", sagte Dr. Stephan Landolt anlässlich der Taufzeremonie in Kloten. "Wir alle profitieren vom attraktiven SWISS Streckennetz, das die Schweiz mit Europa und der Welt verbindet. Dies gilt insbesondere für die aus unserem Talkessel heraus international tätigen Firmen aber auch im Tourismusbereich für unsere attraktiven Ferienangebote."



Weitere interessante Inhalte
Belgische Lufthansa-Tochter Brussels Airlines erneuert A330-Flotte

23.05.2017 - Belgiens Flag-Carrier Brussels Airlines verjüngt mit sieben geleasten A330-300 seine Langstreckenflotte. … weiter

Honeywell und Cathay Pacific Tests zu Big Data

22.05.2017 - Der US-Technologiekonzern Honeywell hat mit der A330-Flotte von Cathay Pacific ein Testprogramm zur Datenanalyse durchgeführt. … weiter

P2F-Umrüstung für Egypt Air Erste A330-200 zum Frachterumbau in Dresden

19.04.2017 - Am Dienstag traf in Dresden der erste Airbus A330-200 zum Frachterumbau ein. Das Flugzeug erhält ein seitliches Frachttor und wird beim Erstkunden Egypt Air eingesetzt. … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter

Airbus Customer Definition Center wächst Airbus erweitert Hamburger Kabinenzentrum

03.04.2017 - Das bisher für Kunden der A350 genutzte Kabineneinrichtungszentrum von Airbus in Hamburg wird erweitert und künftig auch Kunden der Airbus-Programme A320 und A330 beraten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App