15.03.2009
FLUG REVUE

TAP Portugal testet OnAir Mobilfunk im FlugzeugTAP Portugal testet OnAir Mobilfunk in A319

TAP Portugal prüft an Bord eines Airbus A319 die Akzeptanz der Passagiere für das Mobilfunksystem von OnAir. Damit können Reisende unterwegs mit ihrem Handy telefonieren.

Mitte März war der Airbus zum Beispiel auf dem rund dreistündigen Flug von Lissabon nach Hamburg im Einsatz. Die Passagiere können bei dem System ihr Handy, PDA oder Blackberry nach Erreichen der Reiseflughöhe einschalten. Wie bei einem Roaminggespräch im Ausland loggt sich das Telefon dann an Bord ins Netz von OnAir ein.

Die Sprachqualität ist gut, die Geräuschkulisse innerhalb des Flugzeuges bleibt erträglich. SMS-Versand und Mailempfang auf dem Blackberry funktionieren ebenfalls ohne Schwierigkeiten. Nach Angaben der TAP dauert der Probelauf an Bord der A319 CS-TTL "Almeida Garrett" noch bis Ende März 2009.

Eine Herausforderung könnte das System aber für die Kabinencrew werden: Das straff organisierte Serviceporgramm bei Kurzstrecken bietet kaum Wartezeit auf telefonierende Gäste, wenn es um die Frage nach der zweiten Tasse Kaffee oder das Abräumen des Tabletts geht.

Mehrere andere Airlines planen ebenfalls den Einsatz des OnAir Systems oder haben es bereits an Bord. Das Unternehmen ist eine Kooperation von SITA und Airbus.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App