25.01.2016
aero.de

KostendruckThai Airways verlegt Flugzeug-Auslieferungen

Thai Airways verlegt die Auslieferung 14 neuer Langstreckenflugzeuge. Die Sparmaßnahme betreffe zwölf Airbus A350-900 und zwei Boeing 787-9 mit Lieferterminen in diesem und den nächsten beiden Jahren, teilte die Gesellschaft nach einer Sitzung ihres Führungsstabs mit.

Airbus A350 Fertigung Thai Airways Bild 2

Bugsektion der ersten A350 für Thai Airways. Foto und Copyright: Airbus  

 

Zwar konnte Thai ihre Auslastung 2015 von 68,9 auf 73,3 Prozent verbessern, das Star-Alliance-Mitglied steht aber nach wie vor unter erheblichem Kostendruck.

Thai Airways hat acht A350-900 direkt bestellt und will vier weitere Flugzeuge leasen. Eigentlich sollten die Lieferungen Mitte 2016 beginnen, nun wird Thai frühestens 2018 A350 fliegen. Die Airline will mit Airbus, Boeing und Leasingfirmen jetzt über einen neuen Lieferplan beraten.

Den genauen Umfang der Sparmaßnahmen will Thai zum Quartalsende bekannt geben. Angesichts heftiger Verluste hatte man in Bangkok bereits vor einem Jahr Gegenmaßnahmen ergriffen: Thai Airways trennte sich von Mitarbeitern und Flugzeugen.



Weitere interessante Inhalte
SR Technics erweitert Portfolio Line Maintenance für A350 und A320neo

12.05.2017 - Der Schweizer Instandhaltungsdienstleister SR Technics wartet in Genf und Zürich nun auch Airbus A350 und A320neo. … weiter

Tests mit Biotreibstoff Singapore Airlines will ökologischer fliegen

08.05.2017 - Singapore Airlines setzt auf der Strecke von San Francisco nach Singapur einen mit Biotreibstoff betankten Airbus A350-900 ein. … weiter

Flottenausbau nach gutem Geschäftsjahr EL AL kündigt Kabinenmodernisierung an

27.04.2017 - Die israelische Fluggesellschaft EL AL hat für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Gewinn von 81 Millionen Dollar bekannt gegeben. 2017 soll die Flotte erstmals mit der Boeing 787 modernisiert werden. Auch … weiter

Neuester Airbus-Zweistrahler für Südkorea Asiana übernimmt ihre erste A350

24.04.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines übernimmt am Montag in Toulouse ihren ersten Airbus A350-941. … weiter

Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App