30.03.2015
FLUG REVUE

Russische Airline setzt auf Inlandsverkehr und DiscountpreiseTransaero startet mit 200 Routen in den Sommerflugplan

Die private, russische Fluggesellschaft Transaero bedient im aktuellen Sommerflugplan 2015 mit 200 Routen das größte Streckennetz ihrer Geschichte.

Boeing 747-400 Transaero

Die Boeing 747-400 wird bei Russlands erstem Jumbo-Betreiber Transaero Airlines auch auf Inlandsrouten eingesetzt. Foto und Copyright: Transaero  

 

Der Sommerflugplan stelle die effizienteste Kombination aus Flugzielen und Flugstrecken her, um der Nachfrage in der Hochsaison zu entsprechen, meldete Transaero. Neu seien Linienflüge von Moskau nach Komsomolsk am Amur, Kyzylorda, Malta und Prag und aus Sankt Petersburg nach Magadan und Schanghai. 

Das Inlandsnetz sei gegenüber dem Sommer 2014 um fast 30 Prozent aufgestockt worden. Damit bediene man über 60 Inlandsrouten. Im Sommerhalbjahr setze Transaero Boeing 767-300 und Boeing 747-400 auf den Strecken von Moskau nach Mineralnye Vody, Simferopol und Sotschi ein. Letzeres Ziel werde bis zu viermal täglich mit Großraumjets bedient, die anderen dreimal täglich. Vom Moskauer Flughafen Wnukowo aus bediene Transaero jetzt 65 Routen, von Moskau-Domodedowo aus 50 Routen und von Sankt Petersburg aus 23 Routen.

Die erste Klasse "Imperial Class" werde auf Flügen nach Wladiwostok, Sotschi, Chabarowsk, Alma Ata, Astana, Antalya, Dubai, Larnaka, London, Los Angeles, Miami, Male, New York, Paris, Paphos, Punta Cana und Tel Aviv angeboten. Die preisgünstigste "Discount Class" werde auf den Strecken von Moskau-Domodedowo nach Sankt Petersburg, Anapa, Astrachan, Belgorod, Jekaterinburg, Kazan, Kaliningrad, Kemerowo, Krasnodar, Kurgan, Mineralnye Vody, Murmansk, Naryan-Mar, Nischnewartowsk, Novokuznetsk, Novosibirsk, Omsk, Perm, Rostow am Don, Stawropol, Sotschi, Tomsk, Khanty-Mansiysk, Vilnius, Kiew, Malta und Tivat angeboten. Auch von Sankt Petersburg nach Simferopol und Pardubice sei die Discount Class verfügbar. Schließlich weite Transaero Airlines ihre Teilnahme am Programm staatlich geförderter Langstrecken-Inlandsflüge in den Fernen Osten Russlands und nach Sibirien aus. Auf nunmehr 17 Routen ab Moskau und Sankt Petersburg seien diese staatlich subventionierten Sonderkonditionen im Angebot. 

Wie in den vorherigen Jahren biete Transaero auch wieder auf 65 Routen Direktflüge in zahlreiche Ferienregionen an. Larnaka und Hurghada würden von 14 russischen Städten bedient und Antalya von zwölf Städten aus. Das Breitband-Internet "Transaero Connect" sei an Bord von 32 Flugzeugen, darunter der Boeing 777-300, 747-400 und Boeing 737NG verfügbar.



Weitere interessante Inhalte
Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Kein Höhengewinn nach dem Durchstarten? Frachtjumbo verunglückt in Kirgistan

16.01.2017 - Nahe der kirgisischen Hauptstadt Bischkek ist am frühen Montagmorgen ein Frachtjumbo der türkischen myCargo-Airlines bei einer Zwischenlandung verunglückt. Der Großraumfrachter war im Auftrag von … weiter

Verkehrsflugzeuglegenden Top 10: Die meistgebauten Boeing-Jetairliner-Klassiker

30.12.2016 - Welche zivilen Boeing-Jets wurden am meisten gebaut? Unsere Top-10-Liste gibt Auskunft über die Muster, die zum Weltruhm von Boeing geführt haben. … weiter

747-400 als Wasserbomber SuperTanker in Israel im Einsatz

28.11.2016 - Global SuperTanker Services hat seine umgebaute Boeing 747-400 für die Buschbrandbekämpfung von Colorado Springs nach Tel Aviv verlegt. Am Samstag wurde der erste Einsatz geflogen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App