28.10.2011
FLUG REVUE

Transaero Airlines will vier Airbus A380 kaufenTransaero will vier A380 kaufen

Als erster Kunde in Osteuropa und als erste Fluggesellschaft aus Russland will die private Transaero Airlines vier Airbus A380-800 bestellen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde am Freitag unterzeichnet.

Airbus A380 Transaero

Airbus A380 im Design von Transaero. Grafik und Copyirght: Airbus  

 

Die Vorstandschefin von Transaero Airlines, Olga Pleschakowa, und der Airbus-Verkaufschef für Europa, Asien und die Region Pazifik hätten den Vorvertrag unterzeichnet, meldete Airbus am Freitag. Transaero plane, ihre A380 auf Langstrecken mit sehr hoher Nachfrage ab Moskau einzusetzen. Man plane eine Dreiklassenbestuhlung mit rund 700 Sitzen. In naher Zukunft werde der ausgewählte Triebwerkslieferant bekannt gegeben.

"Transaero hat bereits Erfahrungen mit Großraumflugzeugen auf Langstrecken gesammelt", sagte Olga Pleschakowa. "Der Betrieb dieses Flugzeugs mit hoher Kapazität wird Fortschritte in der russischen Luftfahrt stimulieren, besonders auf den Flughäfen. Auch die Passagiere werden von einer völlig neuen Erfahrung profitieren."

"Wir sehen ein klares Marktpotenzial für die A380 in Russland", sagte Airbus-Verkaufsvorstand John Leahy. "Der dortige Passagierverkehr wächst in den nächsten 20 Jahren um durchschnittlich 5,6 Prozent pro Jahr." Airbus habe bisher 236 Airbus A380 an 18 Kunden verkauft. Ausgeliefert seien davon aktuell 59 Flugzeuge an sieben Kunden.

 

Russlands zweitgrößte Passagierairline Transaero betreibt 71 Flugzeuge, darunter 20 Boeing 747, acht Boeing 777, 13 Boeing 767, 27 Boeing 737 und drei Tupolew 214.

 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

28.03.2017 - Gleich zwei neue A380 starteten am 25. März aus Hamburg in die Vereinigten Arabischen Emirate. Zwei unterschiedliche Kunden in Dubai und Abu Dhabi erhielten die neuen Vierstrahler. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Gegenverkehr mit bedrohlichen Folgen A380-Wirbelschleppen: Deutscher Business Jet muss notlanden

08.03.2017 - Ein deutscher Business Jet ist am 7. Januar beim Flug über dem arabischen Meer in die Wirbelschleppen unter einer entgegen kommenden A380 geraten. Der kleine Zweistrahler vollführte mehrere … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter

Spektakulärer Sonderanstrich für Japans Flaggschiff ANA lackiert A380 als riesige Schildkröte

06.03.2017 - Japans größte Airline ANA schmückt ihren künftigen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung als hawaiianische Meeresschildkröte "Flying Honu". … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App