23.11.2015
FLUG REVUE

Cockpitpersonal für München gesuchtTransavia bereitet "Basis" in Deutschland vor

Transavia, die Niedrigpreistochter von Air France/KLM, sucht für eine neue Basis in München fliegendes Personal. Mindestens vier Flugzeuge sollen an Deutschlands zweitgrößtem Flughafen stationiert werden.

737-700 Transavia 2015

Transavia will München zur Basis ausbauen und dort vier Boeing 737 mit Personal fest stationieren. Foto und Copyright: Transavia  

 

Die CAE-Tochter "Parc Aviation", eine kommerzielle Arbeitsvermittlung für Luftfahrtberufe, sucht aktuell auf ihrer Webseite Kapitäne für die Boeing 737NG und zwar für deren Serien Boeing 737-700 und 737-800. Kunde sei Transavia, die langfristig Mitarbeiter zur Festanstellung an einer neuen Basis in München suche, so Parc Aviation. Das Auswahlverfahren finde im Dezember statt, die Betriebsaufnahme sei "Anfang" 2016 geplant, so die Arbeitsvermittlung. Grundsätzlich nicht gesucht werden Erste Offiziere für die neue Basis, da das Unternehmen diese offensichtlich aus seinem vorhandenen Personalbestand rekrutiert. Für die Kapitäne werden mindestens 3500 Stunden Flugerfahrung verlangt, darunter 1000 Stunden als Kapitän auf der Boeing 737NG.

Die Süddeutsche Zeitung berichtete, Transavia habe für ihre neue Basis in München mit vier Flugzeugen beim Deutschen Flughafenkoordinator in Frankfurt bereits 6000 Starts und Landungen angemeldet. Wegen überfüllter Startbahnen in München zu Spitzenzeiten seien aber nur drei Viertel der beantragten Slots genehmigt worden. Niedrigpreisfluggesellschaften sind wegen kürzerer Bodenzeiten und mehr Flügen pro Tag und Flugzeug besonders auf optimierte An- und Abflugzeiten ohne Verspätungen angewiesen.

Transavia mit Sitz in Amsterdam befördert rund 4,5 Millionen Passagiere im Jahr. Die rund 50 Jahre alte Airline setzt ausschließlich die Boeing 737NG ein.



Weitere interessante Inhalte
Neue Verbindungen von und nach Palma Germania stationiert Flugzeug auf Mallorca

19.05.2017 - Die deutsche Fluggesellschaft eröffnet am Freitag ihre Basis in Palma de Mallorca. … weiter

ALIAS von Aurora Flight Sciences Roboter landet Boeing 737 im Simulator

17.05.2017 - Ein Automatisierungssystem des US-Luftfahrtunternehmens Aurora Flight Sciences hat eine Boeing 737 im Simulator autonom geflogen und gelandet. … weiter

Erfolgreicher Drehkreuzflughafen in Süddeutschland Lufthansa-Airbus wirbt für Airport München

15.05.2017 - Ein Lufthansa-Airbus A320 würdigt den 25-jährigen Geburtstag des Flughafens München mit einer Sonderlackierung. Für den deutschen Flag-Carrier ist Bayern in dieser Zeit zum zweiten Drehkreuz … weiter

Fluggastdatenzentrale beim Bundeskriminalamt Bund will Fluggastdaten sammeln

02.05.2017 - Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag beschlossen, dass der Bund künftig Fluggastdaten zentral beim Bundeskriminalamt erfasst. Das Parlament folgt damit einer EU-Vorgabe, die bis Ende Mai 2018 … weiter

Börsengang könnte eine halbe Milliarde Dollar einbringen Korean Air will mit Jin Air an die Börse

27.04.2017 - Korean Air will noch in diesem Jahr ihre Niedrigpreistochter Jin Air an die Börse bringen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App