21.02.2008
FLUG REVUE

21.2.2008 - TriebwerkswaschmaschinenTriebwerks-Waschmaschinen schonen die Umwelt

21. Februar 2008 - Saubere Triebwerke verbrauchen weniger Treibstoff, das ist eine alte Weisheit.

Jedoch sammeln Triebwerke im Betrieb jede Menge Schmutz an unterschiedlichen Teilen, was den Wirkungsgrad der Antriebe um bis zu einem Prozent herabsetzt. Bislang wurden die Antriebe nur waehrend eines Wartungsereignisses gereinigt. Angesichts der hohen Treibstoffpreise lohnt es sich jedoch jetzt, die Triebwerke auch zwischen zwei Wartungsereignissen zu saeubern. Pratt & Whitney und Lufthansa Technik haben sich unabhängig voneinander dieses Problems angenommen und jeweils eine eigene "Triebwerks-Waschmaschine" entwickelt, die in kurzer Zeit die Antriebe reinigt.
Cyclean heisst das System der LH Technik, EcoPower das von Pratt & Whitney. Beide Systeme sind mobil einsetzbar und schicken Hochdruck-Wasserspray durch das Triebwerk und befreien so die Schaufeln und Gehaeuse von unerwuenschten Partkeln. Die Reinigungsprozedur nimmt pro Triebwerk rund eine Stunde in Anspruch.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App