15.05.2013
FLUG REVUE

Turkish Airlines bestellt 70 Boeing 737

Boeing gibt bekannt, dass Turkish Airlines insgesamt 70 Boeing 737 in verschiedenen Versionen fest bestellt hat. Hinzu kommen Optionen auf weitere Maschinen.

Der Großauftrag hat ein Gesamtvolumen von 6,9 Milliarden US-Dollar (5,3 Mrd. Euro). Im Einzelnen bestellt Turkish Airlines 40 Maschinen des Typs 737-8 und zehn 737-9, jeweils in der MAX-Version, sowie zwanzig 737-800 Next-Generation. Außerdem enthält die Bestellung Optionen für 25 weitere 737-8 MAX.

Den Auftrag hatte Turkish Airlines bereits im April angekündigt. „Wir freuen uns über den vertraglichen Abschluss der Bestellung. Dies wird unsere Flotte deutlich erweitern und einen Beitrag zu unserem kontinuierlichen Wachstum leisten“, sagte Temel Kotil, PhD, Präsident und CEO von Turkish Airlines.

"Turkish Airlines betreibt derzeit mehr als 85 Boeing 737 Next-Generation, die die Grundlage ihres erfolgreichen Kurzstreckenangebots sind", sagte Todd NELP, Vice President European Sales bei Boeing Commercial Airplanes. Derzeit steuert Turkish Airlines weltweit mehr als 220 Städte in 99 Ländern an.

Erst im März hatte die türkische Fluggesellschaft den größten Auftrag ihrer Geschichte erteilt und bei Airbus 25 Airbus A321, vier Airbus A320neo und 53 Airbus A321neo bestellt. Optionen für weitere 35 Airbus A321neo wurden ebenfalls erteilt.

Mit dem aktuellen Vertragsabschluss hat Boeing nach eigenen Angaben aktuell 1.285 feste Bestellungen für Maschinen der 737 MAX-Version sowie 3.100 Optionen auf die 737.



Weitere interessante Inhalte
Irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair erhält 450. Boeing 737-800

21.03.2017 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair erhielt am Dienstag die 450. Boeing 737. Bei dem europäischen Niedrigpreis-Pionier sind ausschließlich Flugzeuge dieser Familie im Einsatz. … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

Hamburg behält eigenen Jet TUIfly schaltet Winterflugplan 2017/2018 frei

27.01.2017 - Die TUIfly GmbH aus Hannover hat ihren Winterflugplan 2017/2018 freigeschaltet. Der ab Sommer 2017 in Hamburg stationierte Jet bleibt demnach auch im dann folgenden Winter fest in Hamburg. … weiter

Boeing 737-800 von SunExpress Split Scimitar Winglets sollen mehr Treibstoff sparen

20.12.2016 - Von Blended Winglets zu Split Scimitar Winglets: Die Ferienfluggesellschaft SunExpress rüstet 31 Boeing 737-800 um. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App