29.09.2010
FLUG REVUE

THY A330-300Turkish Airlines erhält ihre erste A330-300 und A330-Frachter

Turkish Airlines (THY) hat ihren ersten Airbus A330-300 und ihren ersten A330-200-Frachter bei einer Auslieferungszeremonie in Toulouse übernommen. Das teilte der Hersteller mit.

Die neue A330-300 wird in die derzeitige Flotte von A320-, A330-200- und A340-Passagierflugzeugen der Airline eingegliedert. Die für 28 Passagiere in der Business Class und 261 in der Economy Class bestuhlte A330-300 wird künftig auf Mittel- und Langstrecken von der Verkehrsdrehscheibe der Airline in Istanbul eingesetzt. Sie ist das erste von insgesamt zehn Flugzeugen dieses Typs, die Turkish Airlines 2009 in Auftrag gegeben hat.

Der A330-200-Frachter ist für Langstreckenflüge von Turkish Cargo nach Shanghai und Hongkong sowie für die Erweiterung des Frachtnetzes von Turkish Cargo vorgesehen. Er wird als erster von insgesamt zwei A330-200-Frachtern in die reine Airbus-Frachterflotte eingegliedert, die derzeit vier Airbus A310-Frachtflugzeuge umfasst.

„Ich freue mich sehr über die Aufnahme der beiden neuen A330-Varianten in unsere Flotte“, sagte Dr. Temel Kotil, CEO von Turkish Airlines. „Die Vorteile, die wir durch die Flexibilität der Flugzeuge und Kommunalität mit unserer vorhandenen Flotte erhalten, werden eine starke Basis für unser weiteres Wachstum bilden.“

„Wir sind sehr stolz auf unsere Zusammenarbeit mit Turkish Airlines, die heute zu den führenden Airlines in Europa zählt. Wir freuen uns, dass die Airline bei ihrer Wachstumsstrategie weiterhin auf Flugzeuge von Airbus setzt“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Alle Modelle der A330-Familie überzeugen durch überragende Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit. Das macht sie für Kunden aus aller Welt so attraktiv. Sie sind einfach die richtigen Flugzeuge zur richtigen Zeit.“



Weitere interessante Inhalte
Zwischenbilanz 2016 Turkish Airlines sieht rot

11.11.2016 - Lange kannte Turkish Airlines nur den Steilflug nach oben, umso härter wird nun die Landung. Angebot und Passagierzahlen entwickeln sich 2016 asynchron und hebeln die Probleme der von politischen … weiter

Säuberungswelle in der Türkei Turkish Airlines entlässt 211 Mitarbeiter

26.07.2016 - Nach dem gescheiterten Putschversuch des Militärs lässt Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan eine verstörende Säuberungswelle über die Türkei rollen. Auch bei Turkish Airlines, zu 49 Prozent unter … weiter

Mangelnde Flughafensicherheit nach dem Putschversuch FAA hebt Flugverbot in die Türkei wieder auf

18.07.2016 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat am Montagmittag ihr nach dem gescheiterten Putschversuch erteiltes Flugverbot in die Türkei wieder aufgehoben. In Istanbul waren Passagiere während der … weiter

Turkish Airlines Flaute am Bosporus

18.07.2016 - Turkish Airlines, wachstumshungrige Netzwerk-Airline aus Istanbul, kämpft mit einer Nachfragedelle, die wohl vor allem der politischen Großwetterlage zuzuschreiben ist. … weiter

Flugbetrieb läuft wieder an UPDATE: Istanbul-Verkehr nach Anschlag beeinträchtigt

29.06.2016 - Nach einem Terroranschlag an der Sicherheitskontrolle im internationalen Abfertigungsbereich läuft der Flugverkehr am Atatürk-Flughafen in Istanbul wieder an. Turkish Airlines hat eine Sonderregelung … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App