24.03.2011
FLUG REVUE

Turkish Airlines mit 191 Millionen Dollar Nettogewinn

Die größte Fluggesellschaft der Türkei blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurück. Die Wachstumsstrategie zahlte sich erneut aus.

Turkish Airlines habe im Geschäftsjahr 2010 insgesamt 29 Millionen Passagiere befördert, wie die Fluggesellschaft bei Vorlage ihrer Jahresbilanz 2010 am Donnerstag mitteilte. Man habe im vergangenen Jahr 16 Prozent mehr Passagiere befördert als 2009. Gleichzeitig sei das Frachtvolumen um 32 Prozent auf 314000 Tonnen gestiegen. Die Zahlen bestätigten die Wachstumsstrategie der Fluggesellschaft, die zu den am schnellsten wachsenden Airlines der Welt gehöre. Turkish Airlines sei mittlerweile die viertgrößte Netzwerk-Fluggesellschaft in Europa.

Die Zahl der angebotenen Sitzkilometer (Available Seat Kilometer, ASK) sei um 15 Prozent, die Zahl der verkauften Passagierkilometer (Revenue Passenger Kilometer, RPK) sogar um 20 Prozent gestiegen. Dadurch habe sich die durchschnittliche Auslastung der Flotte im Jahr 2010 um 2,8 Prozentpunkte auf 73,7 Prozent verbessert.

Der Umsatz habe im Jahr 2010 bei 5,6 Milliarden US-Dollar gelegen. Dies sei ein Plus von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Rund 81 Prozent der Umsätze erziele Turkish Airlines auf internationalen Verbindungen, die übrigen 19 Prozent entfielen auf Routen innerhalb der Türkei. Der Betriebsgewinn (Operating Profit) habe 2010 bei 307 Millionen US-Dollar gelegen, der Netto-Gewinn (Net Profit) bei 191 Millionen US-Dollar.

Turkish Airlines fliege aktuell mit einer Flotte von 157 Flugzeugen 171 Destinationen in 83 Ländern an. In Deutschland bediene Turkish Airlines bis zu 220 Mal wöchentlich Berlin, Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg und München. Turkish Airlines ist Mitglied der Star Alliance.



Weitere interessante Inhalte
Zwischenbilanz 2016 Turkish Airlines sieht rot

11.11.2016 - Lange kannte Turkish Airlines nur den Steilflug nach oben, umso härter wird nun die Landung. Angebot und Passagierzahlen entwickeln sich 2016 asynchron und hebeln die Probleme der von politischen … weiter

Säuberungswelle in der Türkei Turkish Airlines entlässt 211 Mitarbeiter

26.07.2016 - Nach dem gescheiterten Putschversuch des Militärs lässt Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan eine verstörende Säuberungswelle über die Türkei rollen. Auch bei Turkish Airlines, zu 49 Prozent unter … weiter

Mangelnde Flughafensicherheit nach dem Putschversuch FAA hebt Flugverbot in die Türkei wieder auf

18.07.2016 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat am Montagmittag ihr nach dem gescheiterten Putschversuch erteiltes Flugverbot in die Türkei wieder aufgehoben. In Istanbul waren Passagiere während der … weiter

Turkish Airlines Flaute am Bosporus

18.07.2016 - Turkish Airlines, wachstumshungrige Netzwerk-Airline aus Istanbul, kämpft mit einer Nachfragedelle, die wohl vor allem der politischen Großwetterlage zuzuschreiben ist. … weiter

Flugbetrieb läuft wieder an UPDATE: Istanbul-Verkehr nach Anschlag beeinträchtigt

29.06.2016 - Nach einem Terroranschlag an der Sicherheitskontrolle im internationalen Abfertigungsbereich läuft der Flugverkehr am Atatürk-Flughafen in Istanbul wieder an. Turkish Airlines hat eine Sonderregelung … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App