06.08.2014
aero.de

FlottenUnited Airlines setzt auf größere Dreamliner

United Airlines ordnet ihren umfangreichen Auftrag für die Boeing 787 neu und setzt dabei stärker auf den größten Dreamliner.

Erste Boeing 787-9 Dreamliner United Airlines verlässt Endmontage in Everett

Die erste Boeing 787-9 für United Airlines beim Verlassen der Endmontagehalle in Everett am 9. April 2014. Foto und Copyright: United Airlines  

 

Anstelle von sieben 787-8 mit Lieferterminen in den Jahren 2017 und 2018 werde United "nach 2018" sieben zusätzliche 787-10 erhalten, gab das Unternehmen in einer Pflichtmitteilung bekannt. Über die Änderung im Auftrag hatte zunächst die "Flight International" berichtet.

United gehörte mit einem Auftrag über 20 787-10 bereits zu den Erstkunden des zweifach verlängerten Dreamliners.

Die Airline hat insgesamt 65 787 für ihre Langstreckenflotte bestellt, elf 787-8 fliegen bereits in United-Farben. Nach der von Boeing noch nicht ausgewiesenen Änderung erwartet United aus diesen Aufträgen noch eine weitere 787-8, 26 787-9 und 27 787-10.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing ausgeliefert hat. … weiter

Airlines United steigt von 737-700 auf 737 MAX um

16.11.2016 - United Continental nimmt Abstand von 65 Boeing 737-700, die man Anfang des Jahres in zwei Aufträgen bestellte. Anstelle der 737-700 wird Boeing nächstes Jahr vier 737-800 und zu einem späteren … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

15.11.2016 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Airlines Norwegian verteilt 787 auf weitere Standorte

02.11.2016 - Norwegian öffnet 2017 neue Langstrecken-Basen in Barcelona und Amsterdam. Airlinechef Björn Kjos kann sich auch einen Stützpunkt in Argentinien gut vorstellen. … weiter

Boeing-Großabnehmer aus China Xiamen Air eröffnet Route nach Seattle

27.09.2016 - Am Montag hat die chinesische Fluggesellschaft Xiamen Air eine neue Verbindung aus Xiamen nach Seattle aufgenommen. Die neue Verbindung ist der erste US-Flug aus der chinesischen Zwei-Millionenstadt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App