23.04.2015
FLUG REVUE

Branchenriese will größere FlugzeugeUnited gibt Flottenplanung bekannt

US-Branchenriese United hat am Donnerstag bei der Vorlage seiner Quartalszahlen auch die kommende Flottenstrategie erläutert. Unter anderem wollen die Amerikaner zehn schon bestellte Boeing 787 in größere Boeing 777 umtauschen.

Boeing_787-9_United_Auslieferung_Everett

United will Lieferpositionen von zehn schon bestellten Boeing 787 gegen zehn größere 777-300ER tauschen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Zur Flottenstrategie für die nächsten Jahre gehöre die beschleunigte Ausmusterung von 130 vorhandenen 50-Sitzern bis Ende 2015. Weitere Flugzeuge dieser Größe folgten 2016 und danach, sobald deren jeweilige Leasingverträge ausliefen. United wolle außerdem zehn bestellte Boeing 787 gegen zehn größere Boeing 777-300ER tauschen, die ab Anfang 2016 geliefert werden sollen. Man wolle hierdurch mehr Reichweite und Kostenvorteile durch erhöhte Produktionsmengen erzielen.

Elf vorhandene 767-300ER modernisiere United nun zusätzlich mit Winglets, kundenfreundlicheren Kabinendetails und technischen Verbesserungen, so dass diese noch länger genutzt werden könnten. Damit erhalte nunmehr die gesamte 767-300ER-Flotte (21 Flugzeuge) die Verbesserungen. 

Zehn Boeing 777-200 und einige 757-200 kämen von der Langstrecke auf Inlandsrouten. Zusätzlich werde man zehn bis 20 gebrauchte Standardrumpfflugzeuge leasen, sofern man diese günstig am Markt finde. Es bleibe bei der geplanten Kapazität und bei den geplanten Investitionen.

"Mit diesen Veränderungen wollen wir zuverlässiger werden und das Angebot der steigenden Nachfrage anpassen. Damit werden wir langfristig unsere Margen erhöhen und den Gewinn pro Aktie steigern", sagte John Rainey, Executive Vice President und Chief Financial Officer bei United. "Die Kunden wünschen größere Flugzeuge, und wir geben ihnen mehr Gelegenheiten, mit der bevorzugten Flugzeuggröße zu reisen."

United bietet täglich fast 5000 Flüge zu 373 Zielen an. Mit einer Flotte von 700 Flugzeugen und 84000 Mitarbeitern befördert sie 138 Millionen Passagiere im Jahr.



Weitere interessante Inhalte
Neues Nordamerika-Ziel Mit Condor nach Phoenix

23.06.2017 - Amerika-Fans können ab Sommer 2018 mit der deutschen Airline direkt in das „Valley of the Sun“ fliegen. … weiter

Airlines wollen ihre Riesen-Zweistrahler später Boeing verschiebt 777X-Erstflug auf 2019

14.06.2017 - Boeing verschiebt den geplanten Erstflug seiner Boeing 777X um vier Monate von 2018 auf Februar 2019. Damit fängt der US-Flugzeughersteller eine leicht abgeschwächte Kundennachfrage auf. … weiter

Winterflugplan Singapore Airlines fliegt häufiger nach Paris

13.06.2017 - Singapore Airlines erhöht im Winterflugplan die Frequenz in die französische Hauptstadt - und will die Route mit einer Boeing 777 anstelle eines Airbus A380 bedienen. … weiter

In neun Stunden nach Toronto Air Canada Rouge bietet neue Langstrecke ab Berlin

06.06.2017 - Das Streckennetz des Flughafens Berlin-Tegel bekommt Zuwachs. Seit dem 1. Juni können Passagiere mit der Low-Cost-Fluggesellschaft Air Canada Rouge direkt in die kanadische Metropole Toronto fliegen. … weiter

Luxus auf der Langstrecke Emirates gestaltet First Class neu

31.05.2017 - Die staatliche Fluggesellschaft des Emirates Dubai wird im November ein neues First Class-Konzept präsentieren. Das Luxusangebot wird auf einer Boeing 777-300ER debütieren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App