23.04.2015
FLUG REVUE

Branchenriese will größere FlugzeugeUnited gibt Flottenplanung bekannt

US-Branchenriese United hat am Donnerstag bei der Vorlage seiner Quartalszahlen auch die kommende Flottenstrategie erläutert. Unter anderem wollen die Amerikaner zehn schon bestellte Boeing 787 in größere Boeing 777 umtauschen.

Boeing_787-9_United_Auslieferung_Everett

United will Lieferpositionen von zehn schon bestellten Boeing 787 gegen zehn größere 777-300ER tauschen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Zur Flottenstrategie für die nächsten Jahre gehöre die beschleunigte Ausmusterung von 130 vorhandenen 50-Sitzern bis Ende 2015. Weitere Flugzeuge dieser Größe folgten 2016 und danach, sobald deren jeweilige Leasingverträge ausliefen. United wolle außerdem zehn bestellte Boeing 787 gegen zehn größere Boeing 777-300ER tauschen, die ab Anfang 2016 geliefert werden sollen. Man wolle hierdurch mehr Reichweite und Kostenvorteile durch erhöhte Produktionsmengen erzielen.

Elf vorhandene 767-300ER modernisiere United nun zusätzlich mit Winglets, kundenfreundlicheren Kabinendetails und technischen Verbesserungen, so dass diese noch länger genutzt werden könnten. Damit erhalte nunmehr die gesamte 767-300ER-Flotte (21 Flugzeuge) die Verbesserungen. 

Zehn Boeing 777-200 und einige 757-200 kämen von der Langstrecke auf Inlandsrouten. Zusätzlich werde man zehn bis 20 gebrauchte Standardrumpfflugzeuge leasen, sofern man diese günstig am Markt finde. Es bleibe bei der geplanten Kapazität und bei den geplanten Investitionen.

"Mit diesen Veränderungen wollen wir zuverlässiger werden und das Angebot der steigenden Nachfrage anpassen. Damit werden wir langfristig unsere Margen erhöhen und den Gewinn pro Aktie steigern", sagte John Rainey, Executive Vice President und Chief Financial Officer bei United. "Die Kunden wünschen größere Flugzeuge, und wir geben ihnen mehr Gelegenheiten, mit der bevorzugten Flugzeuggröße zu reisen."

United bietet täglich fast 5000 Flüge zu 373 Zielen an. Mit einer Flotte von 700 Flugzeugen und 84000 Mitarbeitern befördert sie 138 Millionen Passagiere im Jahr.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Crystal Cabin Award 2017 21 Finalisten wollen den Kabinen-Oscar

20.03.2017 - In sieben Kategorien wird der Preis für Innovationen rund um die Flugzeugkabine Anfang April in Hamburg verliehen. Wir zeigen die Ideen der Finalisten. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Flight Test Lab der Entwicklungsingenieure Boeing testet erste 777X im Simulator

09.03.2017 - Seit Ende Februar "fliegt" bei Boeing die erste 777X. Der künftig größte Zweistrahler der Welt wird als Rechenmodell im Boeing Flight Test Lab vermessen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App