15.08.2014
FLUG REVUE

Automatisierte Abfertigung auf internationalen FlügenUnited: Passkontrolle per Mobiltelefon

Als erste amerikanische Fluggesellschaft ermöglicht United mit ihrer neuen iOS- und Android-App für Mobiltelefone testweise das Scannen des eigenen Ausweises zur Selbstabfertigung vor internationalen Flügen.

Internationale United-Fluggäste bei der Abfertigung in Japan

Internationale Fluggäste von United haben künftig die Wahl, ihren Ausweis vor Abflug am eigenen Mobiltelefon einzulesen, um die Bordkarte zu erhalten und um die gesamte Abfertigung elektronisch vorzunehmen. Foto und Copyright: United  

 

Die Passagieren könnten jetzt 24 Stunden vor Abflug ihren Pass am Mobiltelefon selber einscannen, um für internationale Flüge einzuchecken, meldete United. Das neue Angebot sei ein Test der Fluggesellschaft. Die neue "App", ein kostenloses Mini-Programm für Mobiltelefone, nutzt die eingebaute Kamera des Geräts, um das biometerische Ausweisfoto und die beiden maschinenlesbaren Textzeilen im Ausweis des Passagiers zu erkennen.

Nach Übermittlung der Daten an das darauf spezialisiserte Unternehmen Jumio Inc. wird dort die Echtheit des Ausweises bestätigt und die Ausstellung der Bordkarte freigegeben. Einmal gescannte Ausweise können auf dem Mobiltelefon gespeichert und als Foto erneut abgerufen werden. Flüge, für die noch weitere Prüfungen nötig sind, etwa über das Vorliegen eines gültigen Visums, müssen jedoch bisher weiterhin klassisch am Schalter abgefertigt werden.

"Wir sind dabei, die nützlichste Reise-App der ganzen Branche für unsere Passagiere zu entwickeln", sagte United-Vorstand Scott Wilson, der für Vermarktung und elektronische Geschäfte zuständig ist. "Das neue Merkmal spart kostbare Zeit und gibt unseren Kunden zusätzliche Optionen." United wolle nun Kundenmeinungen sammeln und nach den Testerfahrungen Verbesserungen und weitere Möglichkeiten einführen.

Die im letzten Jahr grundsätzlich überarbeitete App von United sei 13 Millionen mal abgerufen worden. Bis Jahresende 2014 werde auch die United-Webseite grundsätzlich überarbeitet, kündigte die Fluggesellschaft an. Die Webseite soll vereinfacht werden, um schneller und eindeutiger benutzbar zu werden. Als erste US-Airline hatte United schon 2007 die Bordkartenvergabe per Mobiltelefon eingeführt. An allen ihren 214 US-Flughäfen und an 54 internationalen Flughäfen ist das Einchecken per Mobiltelefon möglich. Die Fluggesellschaft befördert in ihren 700 Flugzeugen mit gut 5200 täglichen Flügen rund 139 Millionen Fluggäste im Jahr. Das Unternehmen hat 85000 Mitarbeiter.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Keine Polizei mehr bei Überbuchung United-Chef kündigt neue Abfertigungsregeln an

12.04.2017 - Nach einem weltweit Aufsehen erregenden Zwischenfall, bei dem ein zahlender, gebuchter United-Passagier am Sonntag gewaltsam wieder aus seinem zugewiesenen Sitz entfernt wurde, hat der … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

31.03.2017 - Boeing hat derzeit 149 Bestellungen für die 787-10 vorliegen. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier haben wir Details zu den Kunden. … weiter

Crystal Cabin Award 2017 21 Finalisten wollen den Kabinen-Oscar

20.03.2017 - In sieben Kategorien wird der Preis für Innovationen rund um die Flugzeugkabine Anfang April in Hamburg verliehen. Wir zeigen die Ideen der Finalisten. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Crystal Cabin Award Ideen für mehr Komfort beim Fliegen

24.01.2017 - Von Touchscreen-Fenstern bis zum beheizten Steinfußboden: 85 Flugzeugbauer, Airlines, Zulieferer, Ingenieursbüros und Universitäten bewerben sich um den Kabinen-Oscar, der am 4. April im Rahmen der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot