03.06.2009
FLUG REVUE

Untersuchung Wrackteile Trauer ParisUntersuchung der Wrackteile im Atlantik - Trauergottesdienst in Paris nach Airbus-Unglück

Im Südatlantik untersuchen brasilianische und französische Flugzeug- und Schiffsbesatzungen am Mittwoch weiter das Gebiet mit den Wrackteilen nahe der Flugroute des Airbus A330. In Paris ist nach Angaben von Air France ein ökumenischer Gottesdienst geplant.

Spezialisten der brasilianischen Luftwaffe hatten in der Nacht zum Dienstag Wrackteile in der Region nahe der Inseln St. Peter und Paul entdeckt. Derzeit sind Schiffe in die Region unterwegs, um die Trümmer zu untersuchen. Dabei soll auch so schnell wie möglich mit der Suche nach dem Flugschreiber und dem Stimmenrekorder begonnen werden.

In der Kathedrale Notre Dame in Paris ist nach Angaben von Air France für Mittwochnachmittag ein ökumenischer Gottesdienst geplant, um an die Opfer des Unglücks zu erinnern.

Der Airbus A330-200 von Air France war in der Nacht zum Montag auf dem Flug von Rio de Janeiro nach Paris verunglückt. An Bord waren 228 Passagiere und Besatzungmitglieder. Nach Angaben von Air France waren auch 26 Deutsche unter den Fluggästen.

Hintergründe:

Infos zu Unglücken und Störfällen

Flugdatenschreiber

Cockpit Voice Recorder

Gewitter, Hagel und andere Wetterrisiken

BFU, NTSB und Co - die Experten für Unfallanalyse

"...war es menschliches Versagen?"

"...und dann verschwand der Flug vom Radarschirm"

"...war daran das schlechte Wetter schuld?"



Weitere interessante Inhalte
Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing ausgeliefert hat. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Erste Auslieferung angeblich binnen weniger Tage Iran Air vor ersten Airbus-Übernahmen?

17.11.2016 - Iran Air soll, laut Brancheninformationen, vor den ersten Flugzeugübernahmen bei Airbus stehen. Für eine besonders kurzfristige Lieferung will die iranische Fluggesellschaft demnach fabrikneue, … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App