03.06.2009
FLUG REVUE

Untersuchung Wrackteile Trauer ParisUntersuchung der Wrackteile im Atlantik - Trauergottesdienst in Paris nach Airbus-Unglück

Im Südatlantik untersuchen brasilianische und französische Flugzeug- und Schiffsbesatzungen am Mittwoch weiter das Gebiet mit den Wrackteilen nahe der Flugroute des Airbus A330. In Paris ist nach Angaben von Air France ein ökumenischer Gottesdienst geplant.

Spezialisten der brasilianischen Luftwaffe hatten in der Nacht zum Dienstag Wrackteile in der Region nahe der Inseln St. Peter und Paul entdeckt. Derzeit sind Schiffe in die Region unterwegs, um die Trümmer zu untersuchen. Dabei soll auch so schnell wie möglich mit der Suche nach dem Flugschreiber und dem Stimmenrekorder begonnen werden.

In der Kathedrale Notre Dame in Paris ist nach Angaben von Air France für Mittwochnachmittag ein ökumenischer Gottesdienst geplant, um an die Opfer des Unglücks zu erinnern.

Der Airbus A330-200 von Air France war in der Nacht zum Montag auf dem Flug von Rio de Janeiro nach Paris verunglückt. An Bord waren 228 Passagiere und Besatzungmitglieder. Nach Angaben von Air France waren auch 26 Deutsche unter den Fluggästen.

Hintergründe:

Infos zu Unglücken und Störfällen

Flugdatenschreiber

Cockpit Voice Recorder

Gewitter, Hagel und andere Wetterrisiken

BFU, NTSB und Co - die Experten für Unfallanalyse

"...war es menschliches Versagen?"

"...und dann verschwand der Flug vom Radarschirm"

"...war daran das schlechte Wetter schuld?"



Weitere interessante Inhalte
Neuer Rolls-Royce-Antrieb für Airbus A330neo Erste Trent 7000 sind auf dem Weg nach Toulouse

16.06.2017 - Der britische Hersteller Rolls-Royce hat die ersten Trent-7000-Triebwerke für die A330neo fertiggestellt und verschickt. … weiter

Wiedersehen in der Schweiz Air China nimmt Direktflug Peking-Zürich wieder auf

09.06.2017 - Air China hat die Flugroute Peking-Zürich wieder ins Programm genommen. Der erste Flug in die Schweizer Metropole fand kürzlich statt, nachdem die Flugverbindung 1999 eingestellt worden war. … weiter

Neuer Airbus-Spezialtransporter BelugaST bringt Nase der BelugaXL nach Toulouse

08.06.2017 - Die Nasensektion des neuen Airbus BelugaXL ist in der Endmontage in Toulouse angekommen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Airbus will noch enger mit China zusammenarbeiten

01.06.2017 - Chinesische Zulieferer sollen künftig noch enger in die Airbus-Teileversorgung eingebunden werden. Dies ist nur ein Aspekt der heute in Berlin unterzeichneten Absichtserklärung zu Vertiefung der … weiter

Belgische Lufthansa-Tochter Brussels Airlines erneuert A330-Flotte

23.05.2017 - Belgiens Flag-Carrier Brussels Airlines verjüngt mit sieben geleasten A330-300 seine Langstreckenflotte. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App