01.07.2009
FLUG REVUE

+++Update+++ ANA bestellt fünf weitere Boeing 787+++ Update +++ ANA bestellt fünf weitere Boeing 787

Boeing 787-Startkunde ANA aus Japan hat am Mittwoch eine Kapitalmarkt-Info herausgegeben, die insgesamt 55 Bestellungen für den Dreamliner nennt. Ursprünglich hatte die Airline nur 50 Aufträge gezeichnet.

Premiere Seattle erste 787 ANA

Die erste Boeing 787 im ANA-Design - der Hersteller lackierte ein Exemplar der Testflotte in den Farben des Startkunden. Foto und Copyright: © Boeing  

 

Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) ist der Erstbesteller der Boeing 787 Dreamliner und ist deshalb von dem erneut verschobenen Erstflug und einer noch zu definierenden Verzögerung des Lieferbeginns stärker betroffen als die anderen Dreamliner-Kunden. Im April 2004 unterzeichnete ANA einen Kaufvertrag über 50 Boeing 7878. Überraschend gab ANA am Mittwoch eine Kapitalmarkt-Information heraus, in der steht, dass die Fluggesellschaft die Zahl ihrer 787-Bestellungen um fünf Flugzeuge erhöht hat. Als Lieferdatum steht in der Mitteilung "im oder nach dem Februar 2010".

Die Dreamliner sollen die langsam in die Jahre kommende 767-Flotte der japanischen Fluggesellschaft ablösen. Bei der letzten Verschiebung der 787-Lieferungen hatte ANA angekündigt, als Übergangslösung acht weitere Boeing 767 bei Boeing zu kaufen. Dem Vernehmen nachwar Boeing seinerzeit ANA bei der Bestellung der 767 sehr entgegengekommen. 

Diesen Auftrag für die Boeing 767 hat ANA nun um fünf Flugzeuge reduziert und stattdessen den 787-Auftrag um die gleich Anzahl erhöht. 

 



Weitere interessante Inhalte
Neue Langstreckenflüge Norwegian verbindet Rom mit drei US-Destinationen

31.05.2017 - Die norwegische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot an Transatlantikflügen aus, insgesamt zwölf neue Strecken sollen dieses Jahr dazukommen. … weiter

Passagierflüge mit ungeprüftem Druckschalter FAA will 435.000 Dollar Strafe von United

31.05.2017 - Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA will von der Fluggesellschaft United eine Strafe für Passagierflüge, die 2014 mit einem nicht lufttüchtigen Dreamliner stattgefunden haben sollen. … weiter

Dämpft Terrorangst Asiens Nachfrage Richtung Europa? Japan Airlines stellt Paris ab Narita ein

30.05.2017 - Japan Airlines stellt Ende Oktober ihre bisher täglichen Flüge aus Tokio-Narita nach Paris ein. Dagegen nehmen die Japaner das australische Melbourne neu ins Programm. … weiter

Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

31.03.2017 - Boeing hat derzeit 149 Bestellungen für die 787-10 vorliegen. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier haben wir Details zu den Kunden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App