04.03.2010
FLUG REVUE

Falscher Linienpilot vor dem Start in Amsterdam festgenommenUPDATE: Falscher Linienpilot in Amsterdam festgenommen

Seit 13 Jahren war ein schwedischer Pilot ohne gültige Lizenz im Cockpit tätig. Jetzt nahmen ihn die niederländischen Behörden vor dem Start mit einem türkischen Flugzeug in Amsterdam fest.

Der 41-jährige Schwede sei am Dienstag im Cockpit einer Boeing 737 der türkischen Corendon Airlines festgenommen worden, berichtete der englische Dienst von Radio Netherlands Worldwide am Mittwoch. Er habe mit 101 Passagieren nach Ankara aufbrechen wollen.

Die Niederländer hätten einen Tipp der schwedischen Behörden erhalten und die Fluggesellschaft vorab informiert. Dadurch konnte diese einen Austauschpiloten bereit stellen.

Der falsche Pilot habe ausgesagt, seit 13 Jahren ohne die erforderliche Lizenz zu arbeiten. Er habe nach eigenen Angaben mindestens 10000 Flugstunden Erfahrung gesammelt. Er habe auch bereits für Flugggesellschaften in Belgien, Großbritannien und Italien gearbeitet. Er wirke erleichtert, endlich aufgeflogen zu sein und habe bereitwillig seine Schulterstücke ausgehändigt.

Ein Anwalt der Fluggesellschaft habe erklärt, der Pilot habe seit zwei Jahren im Unternehmen gearbeitet und dieses "professionell" getäuscht. Zuvor habe er Tests bei anderen Firmen mit Auszeichnung bestanden. Es sei pures Glück, dass der Pilot niemals alleine ein Flugzeug habe steuern müssen. Er fliege nie wieder bei Corendon Airlines.

UPDATE:
Nach Angaben der niederländischen Polizei wird der am Abend des 2. März festgenommene Pilot am Freitag (5. März) einem Richter vorgeführt. Die Staatsanwaltschaft Haarlem werfe ihm Fälschung und Fliegen ohne eine gültige Lizenz vor. Der Pilot habe früher lediglich eine CPL (Commercial Pilot License) besessen. Diese sei jedoch abgelaufen und nicht für Flüge auf großen Verkehrsflugzeugen gültig. 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot