Lufthansa A340-600 auf Nonstop-Rekordflug nach HonoluluUPDATE: Lufthansa A340-600 landet nach Rekordflug auf Hawaii

Am Mittwoch ist der Airbus A340-642 "Lübeck" der Deutschen Lufthansa zu einem Nonstopflug von München nach Hawaii aufgebrochen. Der Charterflug war nach der Entfernung der längste Nonstop-Flug eines deutschen Verkehrsflugzeugs.


Airbus A340-600 Lufthansa 4 Bilder

Ein Lufthansa-Sprecher bestätigte am Mittwoch auf Anfrage der Flug Revue, dass Flug LH2572 um 9.55 Uhr planmäßig in München abgeflogen sei. Das Flugzeug mit der Registrierung D-AIHF verkehre als Charterflug mit Kreuzfahrtpassagieren nach Hawaii. Der Nonstopflug über eine Großkreisentfernung von 12220 Kilometern übertreffe den bisherigen Lufthansa-Rekordflug München-Santiago de Chile von 2010 über eine Großkreisentfernung von 12168 Kilometer.

Als Landezeit (Aufsetzzeit) in Hawaii meldete das Reservierungssystem Amadeus 14.00 Uhr Ortszeit. Als Ankunftszeit 14.06 Uhr. Das eigentliche Abheben in München war laut Amadeus um 10.12 Uhr Ortszeit erfolgt. Dies entspricht einer Flugzeit von 14 Stunden 48 Minuten. Der bisherige Chile-Rekordflug war genau 14 Stunden und 43 Minuten unterwegs gewesen.

Die Großkreisentfernung bezeichnet die kürzeste Entfernung über der kugelförmigen Erdoberfläche. Die tatsächlich zurückgelegte Flugstrecke kann sich jeweils noch durch Umwege aus Flugsicherungsgründen und wegen der aktuellen Wetter- und Windsituation verlängern.

Laut der Webseite "Flightaware" ist der Hawaii-Flug mit tatsächlich geflogenen 12947 Kilometern neuer deutscher Nonstop-Entfernungsrekordhalter geworden. Die Flugroute führte über Dänemark östlich von Island über Grönland und Kanada in Richtung Vancouver und von dort mit einem leichten Schwenk nach Westen nach Honolulu.

Am Donnerstag befand sich das Flugzeug mit einer neuen Besatzung auf dem Rückweg nach München. Dieser Flug LH2573 dürfte wegen günstigerer Winde kürzer ausfallen und wird am Donnerstag wieder in Bayern erwartet.

Mehr zum Thema:
SST



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Aus neu mach alt Retrojets sind fliegende Botschafter der Luftfahrttraditionen

03.03.2015 - Sie sollen den Stolz auf eine lange Geschichte verdeutlichen, wecken Erinnerungen, sind begehrte Fotoobjekte und zudem – wunderschön. Airlines auf der ganzen Welt nutzen die Anziehungskraft der … weiter

Legendäre Dreimot Junkers Ju 52 Lufthansa-Ju wird "fliegendes Denkmal"

24.02.2015 - Die 1936 in Dessau gebaute Junkers Ju 52 der Deutsche Lufthansa Berlin Stiftung (DLBS) wird demnächst als erstes, gewerblich zugelassenes, historisches Verkehrsflugzeug zum "beweglichen Denkmal" … weiter

Der Jet-Beschaffer Wie Lufthansa ihre Flugzeuge einkauft

23.02.2015 - Wenn der Lufthansa-Konzern neue Flugzeuge benötigt, kommt das Frankfurter Spezialistenteam von LH-Flottenmanager Nico Buchholz zum Einsatz. … weiter

Pensionslasten und Rückstellungen Lufthansa: Ergebnis 2014 sackt ab

20.02.2015 - Der Gewinn der Lufthansa ist auf 55 Millionen Euro geschrumpft. Berechnet nach HGB-Vorschriften gab es 2014 sogar einen Verlust. Es gibt keine Dividende. … weiter

Test im realen Lufthansa-Flugbetrieb TaxiBot rollt Flugzeuge zum Start

20.02.2015 - Mit dem neuen Flugzeugschlepper TaxiBot rollen Piloten ihre Verkehrsflugzeuge mit ausgeschalteten Triebwerken zum Start und sparen so Kerosin. Nun will die Lufthansa das Verfahren auch bei … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 03/2015

FLUG REVUE
03/2015
09.02.2015

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A350 im Dienst
- Luftwaffe übernimmt A400M
- Airports Kampf gegen Schnee
- Raumschiff Orion erfolgreich
- Neue Helikopter-Antriebe
- Etihad Premieren
- AirAsia Rätsel
- Ariane 6 Entwicklung

aerokurier iPad-App
Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 03-2015?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse