21.01.2015
FLUG REVUE

Piloten-Tarifvertrag gilt fünf Jahre Vereinigung Cockpit und Eurowings schließen Tarifvertrag ab

Kurz vor dem Betriebsbeginn der "neuen" Eurowings hat sich die Lufthansa-Tochter mit der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit über die künftige Bezahlung ihrer Piloten verständigt.

Airbus_A320_A330-200_neue_Eurowings

Ein Airbus A330 und ein Airbus A320 in den Farben der neuen Eurowings. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Für die rund 300 Piloten der Eurowings GmbH gelten mit Wirkung vom 1. Januar 2015 neue Tarifverträge, teilte Lufthansa am Mittwoch mit. Die Airline habe sich schon zu Beginn des Jahres mit der Vereinigung Cockpit auf neue Verträge geeinigt, die mit einer Laufzeit von fünf Jahren abgeschlossen worden seien. Darin würden unter anderem die Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen geregelt, sowie Bestandsschutzklauseln für die Laufzeit der Verträge festgeschrieben. So sei zwischen den Tarifpartnern eine Vergütungserhöhung von 2,5 Prozent für das Jahr 2015 und, in Abhängigkeit von der jeweiligen Inflationsrate, mindestens zwei Prozent für die Folgejahre vereinbart worden. Mit dem Abschluss der Tarifverträge werde der Wechsel der Eurowings-Flotte von 23 Bombardier CRJ zum Airbus A320 unterstützt, meldete Lufthansa. Als erstes Flugzeug erhält derzeit ein bisheriger Lufthansa-Airbus A320, die zwei Jahre alte D-AIZQ, in Bratislava neue Eurowings-Farben.

Offen sind hingegen noch die Tarifverträge der Lufthansa Passage, Lufthansa Cargo und Germanwings. Im Dezember 2014 bot Lufthansa weitere Gespräche mit einem konkreten Schlichtungsplan zu den offenen Tarifthemen an. Dieses Angebot lehnte die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit ab. Damit drohen neuerliche Pilotenstreiks. Lufthansa sei jederzeit gesprächsbereit, um gemeinsam zu einer für alle Seiten tragfähigen Lösung zu kommen, meldete das Unternehmen.



Weitere interessante Inhalte
Großauftrag bei Cirrus Neue Schulflugzeuge für Lufthansa

06.06.2017 - Die Lufthansa-Flugschule "Lufthansa Aviation Training" (LAT) in Phoenix modernisiert ihre Flotte und kauft 25 neue Flugzeuge vom Typ Cirrus SR 20. Das Investitionsvolumen beträgt rund 11,5 Millionen … weiter

CL3710 Avianca bestellt Recaro-Sitze für die Langstrecke

02.06.2017 - Der Hersteller aus Schwäbisch Hall erhält erstmals einen Auftrag einer südamerikanischen Fluggesellschaft für den Economy-Langstreckensitz CL3710. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Airbus will noch enger mit China zusammenarbeiten

01.06.2017 - Chinesische Zulieferer sollen künftig noch enger in die Airbus-Teileversorgung eingebunden werden. Dies ist nur ein Aspekt der heute in Berlin unterzeichneten Absichtserklärung zu Vertiefung der … weiter

Israel Aerospace Industries TaxiBot Dieselelektronischer Flugzeugschlepper für A320 zugelassen

18.05.2017 - Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die Zulassung des israelischen Flugzeugschleppers TaxiBot für die A320-Familie erteilt. Die Technik ermöglicht Kerosineinsparungen im … weiter

Erfolgreicher Drehkreuzflughafen in Süddeutschland Lufthansa-Airbus wirbt für Airport München

15.05.2017 - Ein Lufthansa-Airbus A320 würdigt den 25-jährigen Geburtstag des Flughafens München mit einer Sonderlackierung. Für den deutschen Flag-Carrier ist Bayern in dieser Zeit zum zweiten Drehkreuz … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App