25.07.2008
FLUG REVUE

25.7.2008 - Verdi: LH StreiksVer.di: Streiks bei Lufthansa ab 28. Juli

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat heute das Ergebnis einer Mitglieder-Urabstimmung vom 15. bis 24. Juli bei der Deutschen Lufthansa bekanntgegeben.

Demnach stimmten 90,7 Prozent der Mitglieder für einen Streik, um Lohnerhöhungen um 9,8 Prozent durchzusetzen. Lufthansa hat 6,7 Prozent geboten.

Ab Montag früh, null Uhr, werde ver.di die Lufthansa-Beschäftigten in den Bereichen Kabine, Technik, Catering, Cargo, Passage und Systems zum Streik aufrufen. Das kündigte Erhard Ott, im ver.di-Bundesvorstand für den Bereich Verkehr zuständig heute in Berlin an. Gestreikt werde an allen Lufthansa-Standorten in Deutschland. Ott warnte den Lufthansa-Vorstand davor, mit Streikbrechern den Streik zu unterlaufen. Wenn das versucht werden sollte, dann würde ver.di ihre Mitglieder in den betroffenen Bereichen zu Solidaritätsstreiks auffordern.

Lufthansa hat für ihre Kunden eine Telefon-Hotline geschaltet, unter der Passagiere Informationen zu ihren Buchungen (Umbuchung / Stornierung) erhalten können: 0800 - 8 50 60 70 (kostenlos aus deutschen Fest- und Mobilfunktnetzen).




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot