02.03.2010
FLUG REVUE

Vereinigung Cockpit droht mit Warnstreiks bei AB und LTUVereinigung Cockpit droht mit Streiks bei AB und LTU

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit droht bei Air Berlin und LTU mit Warnstreiks in den nächsten Tagen.

Die Vereinigung Cockpit (VC) habe in der vergangenen Woche verhandlungsbegleitende, dreistündige Warnstreiks bei den Fluggesellschaften Air Berlin und LTU beschlossen, die in den kommenden Tagen durchgeführt werden sollten, teilte die VC am Dienstag mit.

Hintergrund der monatelangen Verhandlungen seien Neuregelungen zu den Arbeitsbedingungen beider Fluggesellschaften. Die Vereinigung Cockpit strebe die mittelfristige Anhebung der Arbeitsbedingungen bei der Mutter Air Berlin auf das bessere Niveau von deren Tochtergesellschaft LTU an.

Zu den strittigen Punkten gehörten die Flugdienst- und Ruhezeiten sowie die Bereitschaftszeiten. Für die Air Berlin Piloten fänden "lediglich die gesetzlichen Bestimmungen" (VC) Anwendung, die nicht ausreichend seien. Außerdem strebe die Vereinigung Cockpit eine verstärkte Cockpitbesatzung auf mit LTU-Langstreckenflügen an. Die Air Berlin Group gehöre zu wenigen Fluggesellschaften in Europa, die Langstreckenziele im Westen der USA und nach Fernost mit einer Besatzung von zwei Piloten anfliege. Andere Gesellschaften hätten Ruhemöglichkeiten für ein drittes Cockpitbesatzungsmitglied an Bord und verstärkten ihr Cockpitpersonal durch einen dritten Piloten.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App