01.04.2010
FLUG REVUE

VC-Piloten wollen Schlichtungsverfahren akzeptierenVereinigung Cockpit will Schlichtungsverfahren akzeptieren

Im jüngsten Streit um die Pilotengehälter bei der Deutschen Lufthansa hat die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) heute angekündigt, ein Schlichtungsverfahren akzeptieren zu wollen. Währenddessen wären Streiks ausgeschlossen, mit denen die VC wieder für April gedroht hatte.

Die Vereinigung Cockpit werde Schadensersatzforderungen durch Lufthansa nach ihrem letzten Streik nicht akzeptieren und widersetze sich der Kündigung des bisherigen Tarifvertrages, teilte die Gewerkschaft heute mit.

Man nehme aber das Angebot von Lufthansa "gerne" an, im Wege einer Schlichtung die Konflikte bei den offenen Mantel- und Vergütungstarifverträgen (MTV und VTV) bei Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings zu lösen und sei bereit, unverzüglich in die Gespräche einzusteigen. Sobald sich die Parteien über die Bedingungen eines Schlichtungsverfahrens einig seien, sähe sich die Vereinigung Cockpit auch in der Lage für die Dauer des Schlichtungsverfahrens eine Friedenspflicht einzugehen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot