11.08.2008
FLUG REVUE

11.8.2008 - LH Verkehrszahlen JuliVerkehrszahlen Juli: Lufthansa wächst trotz Streiks

Die Verkehrsleistung der Lufthansa Passage Airlines wurde im Juli von den Streikaktionen beeinflusst.

Dies zeigt sich insbesondere an dem Rückgang der Fluggäste (minus 1,4 Prozent) und der Auslastung (minus 1,3 Prozent). Insgesamt stieg der Absatz nach Angaben des Unternehmens dennoch um 4,2 Prozent, das Angebotswachstum lag bei 5,9 Prozent. SWISS steigerte im Juli bei einem zweistelligen Angebotswachstum (plus 15,0 Prozent) den Absatz überproportional (plus 16,5 Prozent) und erhöhte damit die Auslastung auf 86,1 Prozent (plus 1,1 Prozent). Die Zahl der Passagiere stieg um 11,2 Prozent.

Insgesamt beförderte der Konzern im Monat Juli 6,4 Mio. Fluggäste (plus 0,8 Prozent). Bei Lufthansa sind die Folgen der Streiks insbesondere im Verkehrsgebiet Europa spürbar, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. Obwohl das Angebot noch mit 0,3 Prozent wuchs, war es streikbedingt deutlich niedriger als in den Vormonaten.Der Absatz war im Vergleich zum Vorjahr mit minus 3,1 Prozent rückläufig, so dass auch die Auslastung mit 73,3 Prozent geringer ausfiel (minus 2,5 Prozent). SWISS führte ihr Angebotswachstum fort (plus 10,1 Prozent) und setzte dies vollständig am Markt ab (plus 11,0 Prozent). Der Sitzladefaktor stieg auf 78,4 Prozent (plus 0,6 Prozent). Die Gesamtauslastung für Europa lag bei 74,2 Prozent  (minus 2,0 Prozent).




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App