22.10.2010
FLUG REVUE

LH A380 TokioVierter Airbus A380 für Lufthansa vor der Übergabe

Die vierte A380 für Lufthansa wird in Hamburg-Finkenwerder auf die Übergabe an die Airline vorbereitet. Die A380 mit der Kennung D-AIMD und dem Taufnamen "Tokio" stößt in Kürze zur Flotte.

Lufthansa hatte ihre erste A380 "Frankfurt" im Mai bei Airbus übernommen. Die Exemplare zwei und drei mit den Taufnamen "München" und "Peking" folgten wenige Wochen später. Die A380-Flotte der Lufthansa steuert derzeit täglich Tokio an, sowie im Wechsel Peking und Johannesburg als weitere Ziele.

Lufthansa ist nach Singapore Airlines, Qantas und Air France der vierte Betreiber des Airbus A380. Insgesamt ist die weltweite A380-Flotte seit fast genau drei Jahren im Einsatz: Ende Oktober 2007 startete Singapore Airlines den Liniendienst mit ihrem ersten Airbus A380.



Weitere interessante Inhalte
Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

30.03.2017 - 335 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 100. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

28.03.2017 - Gleich zwei neue A380 starteten am 25. März aus Hamburg in die Vereinigten Arabischen Emirate. Zwei unterschiedliche Kunden in Dubai und Abu Dhabi erhielten die neuen Vierstrahler. … weiter

Besondere Fluglagen bei hoher Beschleunigung Lufthansa verbessert "Upset Recovery" Training

28.03.2017 - Lufthansa Aviation Training und AMST-Aviation kooperieren künftig bei der Ausbildung von fliegendem Personal für die Bewältigung extremer Fluglagen. Das "Upset Prevention and Recovery Training" (UPRT) … weiter

Codeshare Vereinbarung Lufthansa und Cathay Pacific intensivieren Zusammenarbeit

28.03.2017 - Passagiere der Airlines in der Lufthansagruppe können zukünftig in Hong Kong nahtlos auf Anschlussflüge von Cathay Pacific umsteigen. Die beiden Konzerne haben am 27. März ein entsprechendes … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App