16.12.2015
FLUG REVUE

Längstes Familienmitglied setzt sich durchVirgin America erweitert Flotte um zehn Airbus A321neo

Die amerikanische Niedrigpreisfluggesellschaft Virgin America least zehn Airbus A321neo und nimmt damit erstmals auch das größte Airbus-Standardrumpfmuster in den Bestand auf.

Airbus A320 Virgin America

Nach 58 Airbus A319 und A320 (Foto) wird Virgin America künftig auch zehn A321neo leasen. Foto und Copyright: Virgin America  

 

Die zehn A321neo werden bei GECAS geleast und mit CFM-Triebwerken ausgestattet, teilte Virgin America mit. Sie böten mehr Kapazität, mehr Reichweite und Raum für "zusätzliche Umsatzbringer". Damit spielt Virgin America offenbar auf Gerüchte an, sie wolle im Bug eine transkontinentale Business Class mit Liegesesseln installieren. Die Treibstoffeffizienz steige um bis zu 20 Prozent, so die Airline.

Der Airbus A321neo ist bereits jetzt das erkennbare Top-Modell der neuen A320neo-Familie, auf das schon fast die Hälfe aller Neubestellungen entfällt. Virgin America erhält ihre ersten A321neo ab dem ersten Quartal 2017 und bis zum dritten Quartal 2018. Damit wird sie zu den ersten A321neo-Betreibern der Variante mit CFM International LEAP-1A-Triebwerken gehören.

Mit 185 Passagiersesseln ist die A321neo bei Virgin America kapazitätsseitig 24 Prozent größer als die bisherige A320. Virgin America betreibt bereits 58 Flugzeuge der A320-Familie, nämlich A320 und A319. Bis zum Eintreffen der ersten A321neo wird die "ceo"-Flotte noch um fünf A320 wachsen. Die 2007 gegründete Virgin America beschäftigt 3000 Mitarbeiter und will bis März 2016 ihr Streckennetz auf 24 Ziele in den USA und Mexiko erweitern.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Branson steigt bei Boom ein Neues Überschallprojekt für 40 Passagiere

16.11.2016 - Ein amerikanisches Start-up-Unternehmen mit Geldgebern aus der IT-Branche möchte den Überschall-Passagierverkehr wiederbeleben. Dazu wird ein zwei- oder dreistrahliges 40-Sitzer-Projekt entwickelt, … weiter

Größtes Mitglied der A320neo-Familie Produktion der A321neo ACF gestartet

16.11.2016 - Beim Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec hat die Fertigung der ersten Bauteile für den Airbus A321neo in der Airbus-Cabin-Flex-Konfiguration (ACF) begonnen. … weiter

Vereinfachte Toilettenbenutzung in engen Kabinen Airbus entwickelt neuen Bord-Rollstuhl

03.11.2016 - Um behinderten Fluggästen die Benutzung der Waschräume an Bord zu erleichtern, hat Airbus einen neuen Bord-Rollstuhl entworfen, der auch in die engen Toiletten heutiger Airline-Konfigurationen passt. … weiter

Londons wichtigster Flughafen soll erweitert werden Britische Regierung will dritte Bahn in Heathrow

25.10.2016 - Nach Jahrzehnte langem Tauziehen haben die Briten eine epochale Entscheidung getroffen: Der wichtigste Flughafen des Landes, London-Heathrow, soll um eine dritte Start- und Landebahn erweitert werden, … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App