23.06.2014
aero.de

AirlinesVirgin Atlantic erhält erste 787-9 im September

Virgin Atlantic nimmt ihre erste Boeing 787-9 am 28. Oktober auf der Linie von London Heathrow nach Boston in Betrieb. Auch die nächsten 787-Ziele stehen bereits fest: die weiß-roten Dreamliner fliegen nach New York, Newark und Washington D.C., teilte Virgin Atlantic zum 30. Jahrestag ihres Erstflugs mit.

Virgin Atlantic werde ihre erste von 16 bestellten 787-9 im September erhalten und der erste europäische Betreiber des gestreckten Dreamliners sein. Die mit Triebwerken von Rolls-Royce ausgestatteten Flugzeuge lösen in der Virgin Atlantic Flotte zunächst ältere Airbus A340-300 ab.

Virgin Atlantic stattet ihre 787-9 mit 264 Sitzen aus. Die komfortabelsten Abteile an Bord werden die Business Class mit 31 Sitzen und eine für 35 Passagiere bestuhlte Premium Economy Class sein.

Die Boeing 787-9 werde das Rückgrat der Virgin-Flotte bilden, sagte Virgin Atlantic Vorstandschef Craig Kreeger laut "BusinessTraveller". "Ende 2017 werden 40 Prozent unserer Flotte 787-9 sein." Virgin Atlantic dürfte damit zumindest einige der mit Boeing vereinbarten Optionen für acht weitere Dreamliner ziehen.

Sechs Airbus A380 hat Virgin Atlantic ebenfalls bestellt, den möglichen Lieferbeginn allerdings vor einem Jahr zunächst auf 2018 verschoben. Virgin hadert seit geraumer Zeit mit den als Jumbo-Ersatz bestellten A380 und schließt auch eine Stornierung des Auftrags nicht aus.

Am 22. Juni 1984 begann Virgin Atlantic mit einer als G-VIRG angemeldeten Boeing 747-200 auf der ersten Strecke von Gatwick nach Newark ihre Firmengeschichte. Inzwischen ist der US Airlinekonzern Delta an Virgin Atlantic beteiligt.

Boeing hat seit einer Woche die behördliche Zulassung der 787-9 in der Tasche. Das erste Flugzeug ist für Air New Zealand reserviert.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Neue Ultralangstrecke mit dem Dreamliner Qantas will nonstop von Australien nach London

12.12.2016 - Nach der Auslieferung ihrer neuesten Boeing 787-9 im Herbst 2017 will Qantas ab März damit 2018 erstmals Nonstopflüge nach Europa anbieten. … weiter

Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter

Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. gebauten Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing gebaut hat. … weiter

Boeing 787 Zehnter Dreamliner an Vietnam Airlines ausgeliefert

25.11.2016 - Am 24. November hat das Boeing-Werk in Charleston eine weitere 787-9 an Vietnam Airlines ausgeliefert. Damit hat die vietnamesische Fluggesellschaft nun zehn der insgesamt 19 bestellten Dreamliner … weiter

Dreamliner erreicht Produktionsmeilenstein Charleston baut 500. Rumpfsektion einer Boeing 787

19.09.2016 - Das neue Boeing-Werk in Charleston hat die 500. Rumpfsektion einer Boeing 787 produziert. Die Sektion wurde per Dreamlifter ins zweite 787-Endmontagewerk nach Everett geflogen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App