12.08.2014
aero.de

VistaraAirline von Tata und SIA startet im Oktober

Der indische Tata-Konzern und Singapore Airlines haben einen Namen für ihre neue Gemeinschaftsairline gefunden: Vistara.

Vistara Airbus A320

Vistara Airbus A320. Grafik und Copyright: Vistara  

 

Der etwas retortenhaft klingende Name bedeutet so viel wie "grenzenlose Weite". Im Oktober soll Vistara als Full-Service-Airline mit einem Airbus A320 in Indien den Betrieb aufnehmen.

Die Flotte soll innerhalb der nächsten fünf Jahre auf 20 A320 ausgebaut werden, darunter auch einige A320neo. Mehr Flugzeuge erlaubt die immer noch recht restriktive Regulierung auf dem indischen Luftverkehrsmarkt zumindest vorerst nicht.

Die Tata Group hatte bereits im Juni die mit AirAsia gegründete Billigairline AirAsia India in die Luft gebracht.

Tata sagt voraus, dass sich das Inlandsaufkommen in Indien bis 2021 auf 175 Millionen Flugpassagiere im Jahr verdreifachen werde. Entsprechend müsse sich das Angebot entwickeln, das derzeit nur 0,07 Airlinesitze pro Einwohner umfasse.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

21.02.2017 - Boeing hat bislang 165 Bestellungen für die 787-10 erhalten. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier sehen Sie die Kunden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App