18.11.2009
FLUG REVUE

Roll-out der ersten 707 für LufthansaVor 50 Jahren: Roll-out der ersten 707 der Lufthansa

Am 18. November 1959 feierte die Boeing Airplane Company das Roll-out der ersten Boeing 707-430 für die Deutsche Lufthansa.

Die Boeing 707-430 mit dem Kennzeichen D-ABOB wurde am 18. November 1959 mit Hilfe eines Flugzeugschleppers aus der Endmontagehalle am Boeing Field in Seattle gezogen. Die Lufthansa zählte zu den europäischen Erstkunden des vierstrahligen Passagierjets. Die D-ABOB absolvierte im Dezember 1959 ihren Erstflug und wurde noch im selben Monat an die Lufthansa übergeben, die sie nach Phoenix, Arizona, flog, um dort bis Ende Februar 1960 ihre Piloten zu schulenn. Am 1. März 1960 startete das Flugzeug dann von Seattle aus unter dem Kommando von Rudolf Mayr und Werner Utter zum Überführungsflug nach Hamburg, wo das Flugzeug am 2. März 1960 landete. Es wurde auf den Namen "Hamburg" getauft und blieb bis zum September 1976 in Lufthansa-Diensten.

 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App