19.04.2010
FLUG REVUE

Airbus VulkanascheVulkanasche - Airbus setzt A380 und A340-600 für Probeflüge ein

Airbus hat am Montag nach eigenen Angaben zwei Testflugzeuge eingesetzt, um die Einflüsse der Vulkanasche auf Flugzeuge und die Flugsysteme zu überprüfen. Dabei handelte es sich um eine A380 und eine A340-600.

Beide Flugzeuge starteten in Toulouse. Die A380 wird hauptsächlich im französischen Luftraum fliegen, während die A340-600 im Wesentlichen im deutschen Luftraum fliegt.

An Bord sind Airbus-Testpiloten, die gezielt die potentiellen Auswirkungen auf die Triebwerke in der Aschewolke untersuchen. Darüber hinaus wird nach der Landung in Toulouse eine intensive Untersuchung des Flugzeuges und der Motoren stattfinden. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden den Behörden und den Motorenherstellern umgehend mitgeteilt.

Tom Enders, Präsident und CEO von Airbus sagte nach Angaben des Unternehmens: "Wir arbeiten zur Zeit sehr eng mit der gesamten Luftfahrt-Gemeinschaft zusammen und stellen alles an technischem Know-how zur Verfügung, was wir haben.

Die gesamte Industrie möchte so schnell wie möglich eine Lösung
finden und wieder Flugzeuge über dem Himmel in Europa fliegen sehen."



Weitere interessante Inhalte
Im Airbus A380 nach Mekka Emirates: "Haj"-Sonderflüge mit Pilgern

23.08.2017 - Mit 45 Sonderflügen aus Dubai nach Dschidda und 12 Sonderflügen nach Medina stellt sich Emirates auf die gegenwärtig laufende Pilgersaison "Haj" ein. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

21.08.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Behörde zieht Konsequenzen nach Beinahe-Landung auf Rollweg FAA untersagt nächtliche Sichtfluglandungen in San Francisco

18.08.2017 - Ein nächtlicher Zwischenfall auf dem Flughafen von San Francisco vom Juli führt zu verschärften Regeln bei Nacht: Künftig sind dort Landeanflüge bei Nacht unter bestimmten Bedingungen nur mit … weiter

Nahost-Airline vergibt Cockpitjobs Qatar Airways sucht airberlin-Piloten

18.08.2017 - Kurz nach der Insolvenz-Nachricht von airberlin hat Qatar Airways in Berlin zwei Rekrutierungs-Veranstaltungen für Piloten der deutschen Fluggesellschaft angesetzt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot