20.10.2009
FLUG REVUE

Winterflugplan MUCWinterflugplan am Flughafen München: Neue Verbindungen nach Oman und Mauritius

Am Sonntag tritt am Münchner Flughafen der neue Winterflugplan in Kraft. Für den Zeitraum bis zum 27. März 2010 haben die Luftverkehrsgesellschaften rund 154.000 Starts und Landungen am Münchner Airport angemeldet. Das teilte die FMG mit.

Insgesamt 195 Auslandsziele können Urlauber und Geschäftsreisende im Winter von München aus ohne Umsteigen erreichen –  darunter 47 Fernreiseziele in Afrika, Amerika und Asien. In der Wintersaison bieten am Flughafen München insgesamt 90 Airlines Dienste zu 220 Destinationen in 65 Ländern an.

Neu im kommenden Winterflugplan ist die Verbindung nach Muscat, der Hauptstadt des Omans. Drei Flüge pro Woche bietet die erstmals in München operierende Fluggesellschaft Oman Air auf dieser Strecke an. Air Mauritius gibt ihr Comeback in München. Jeden Mittwoch geht es mit Airbus A340 zum Urlaubsparadies im Indischen Ozean.

Easyjet baut ihr Angebot ab München nach Angaben der Flughafengesellschaft kräftig aus: Die englische Fluggesellschaft fliegt im Winter erstmals nach Manchester, das viermal pro Woche bedient wird. Darüber hinaus stockt die Airline ihr Angebot nach London-Gatwick von einer auf drei tägliche Verbindungen massiv auf.

Deutlich erhöht auch SunExpress ihre Frequenzen nach Istanbul und Izmir. Um insgesamt fünf zusätzliche Flüge pro Woche wird das Angebot zu den beiden türkischen Städten aufgestockt. Neu ist die Fluggesellschaft Central Connect Airlines, die mit Ostrava dreimal wöchentlich die zweitgrößte Stadt Tschechiens ansteuert.

Die Deutsche Lufthansa fliegt mit ihrem Business Jet dreimal pro Woche in die ägyptische Hauptstadt Kairo. Zudem steuert sie mit diesem Flugmuster auch viermal wöchentlich Tel Aviv an. Während Lufthansa ihr Angebot nach Bilbao um eine weitere Verbindung auf drei tägliche Flüge erhöht, reduziert sie auf anderen europäischen Strecken ihre Frequenzen.

Wie in den vergangenen Jahren werden die Langstreckenziele Montreal und Washington in der Wintersaison aus dem Programm genommen. Die vom Lufthansa-Partner Brussels Airlines auf der Strecke nach Brüssel angebotenen Flüge werden künftig von der Lufthansa selbst durchgeführt. Air Dolomiti fliegt im Winter statt viermal wöchentlich nunmehr zweimal täglich zur Ferienmetropole Rimini.

Air Berlin hat alle italienischen Ziele der Fluggesellschaft TUIfly übernommen. Gestrichen wurden die Verbindungen der Spanair nach Bilbao und Valencia, teilte der Flughafen mit.



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff kommt 2018 auch nach Bayern Lufthansa stationiert fünf A380 in München

13.06.2017 - Lufthansa erweitert ihr Langstreckenangebot ab München ab Sommer 2018 mit fünf A380. Die Doppelstock-Riesen werden aus Hessen abgezogen, wo sich Lufthansa mit Fraport über die Ryanair-Ansiedlung … weiter

Erfolgreicher Drehkreuzflughafen in Süddeutschland Lufthansa-Airbus wirbt für Airport München

15.05.2017 - Ein Lufthansa-Airbus A320 würdigt den 25-jährigen Geburtstag des Flughafens München mit einer Sonderlackierung. Für den deutschen Flag-Carrier ist Bayern in dieser Zeit zum zweiten Drehkreuz … weiter

Fluggastdatenzentrale beim Bundeskriminalamt Bund will Fluggastdaten sammeln

02.05.2017 - Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag beschlossen, dass der Bund künftig Fluggastdaten zentral beim Bundeskriminalamt erfasst. Das Parlament folgt damit einer EU-Vorgabe, die bis Ende Mai 2018 … weiter

Sommerflugplan am Münchner Airport Lufthansa-Tochter Eurowings baut aus

22.03.2017 - Die Low-Cost-Fluggesellschaft Eurowings stationiert mit Beginn des Sommerflugplans vier Flugzeuge in München. 32 Ziele, von Amsterdam bis Zadar, fliegt die Airline ab Sonntag vom zweitgrößten … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App