03.05.2011
FLUG REVUE

Wracksuche AF 447: Nun auch Stimmrekorder geborgen

Weitere Erfolgsmeldung bei der Suche nach den Trümmern des 2009 abgestürzten Airbus A330 von Air France: Der Stimmrekorder wurde geborgen.

Das Ermittlungsteam habe den Stimmrekorder am Montag lokalisiert und identifiziert, teilte die französische Flugunfalluntersuchungsbehörde BEA in Paris am Dienstag mit. Der Stimmrekorder sei am Dienstag Morgen vom Roboter Remora 6000 an Bord des Schiffs Ile de Sein gebracht worden. 

Damit konnte nach dem Fund des Speichermoduls des Flugdatenschreibers auch das Aufzeichungsgerät für die Kommunikation der Piloten und für die Cockpitgeräusche sichergestellt werden. Beide Geräte scheinen in relativ gutem Zustand zu sein. Branchenexperten halten es für wahrscheinlich, dass man beide Geräte auswerten kann.

Beide Rekorder werden jetzt von einem Schiff der französischen Marine nach Französisch Guyana gebracht und von dort zur Untersuchung nach Paris geflogen. Sie befinden sich in versiegelten Wasserbehältern, um eine Oxidation der Elektronikbausteine zu verhindern. Der Transport wird von je einem Vertreter der brasilianischen und der französischen Flugunfall-Untersuchungsbehörden begleitet. Außerdem ist ein französischer Kriminalpolizist ständig anwesend.

Der Airbus A330-200 war als Flug AF 447 am 1. Juni 2009 mit 228 Insassen aus bisher ungeklärter Ursache über dem Südatlantik abgestürzt. Vermutet wird ein Zusammenhang mit einem schweren Tropengewitter im Absturzgebiet, das zu vereisten Geschwindigkeitssensoren und nachfolgenden Störungen der Cockpitanzeigen und der Bordelektronik geführt haben könnte.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App