05.06.2009
FLUG REVUE

Wrackteile nicht von Air France AIrbusWrackteile nicht von Air France Airbus - Rückschlag bei Untersuchung

Rückschlag für die Suchtrupps nach dem Absturz der Air France A330 im Südatlantik. Wie die brasilianische Luftwaffe mitteilte, gehören entdeckte Wrackteile nicht zum Airbus A330. So habe beispielsweise eine im Meer gefundene Holzpalette nichts mit dem Flug zu tun, hieß es in einer Presseerklärung.

Seit dem Verschwinden des Air France Airbus in der Nacht zum Montag sind zahlreiche französische und brasilianische Suchteams im Einsatz. Mit Schiffen und Flugzeugen untersuchen sie das Seegebiet im Südatlantik.

Der Airbus A330-200 mit der Flugnummer AF-447 war am Sonntagabend in Rio de Janeiro mit Ziel Paris gestartet. Mehrere hundert Kilometer hinter der brasilianischen Küste verschwand das Flugzeug. An Bord waren 228 Passagiere und Besatzungsmitglieder.



Weitere interessante Inhalte
Billigtochter von Air France Joon fliegt ab Dezember

26.09.2017 - Neue Konkurrenz aus Frankreich: Air France geht Ende des Jahres mit ihrer Billigmarke Joon an den Markt, zunächst mit Europaflügen, später auch mit Langstreckenverbindungen. … weiter

Tianjin Airbus eröffnet A330-Auslieferungszentrum in China

20.09.2017 - Der europäische Flugzeughersteller hat in Tianjin hat sein neues Completion and Delivery Centre für die A330 eingeweiht. Gleichzeitig wurde die erste A330 an Tianjin Airlines ausgeliefert. … weiter

Gericht ordnet Übernahme der Kosten an Pöbelnder US-Passagier muss Flugumkehr bezahlen

31.08.2017 - Fast 100.000 Dollar soll ein pöbelnder Passagier von Hawaiian Airlines bezahlen, weil sich der Kapitän seinetwegen zu einer teuren Umkehr hatte entschließen müssen. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

28.08.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende