05.06.2009
FLUG REVUE

Wrackteile nicht von Air France AIrbusWrackteile nicht von Air France Airbus - Rückschlag bei Untersuchung

Rückschlag für die Suchtrupps nach dem Absturz der Air France A330 im Südatlantik. Wie die brasilianische Luftwaffe mitteilte, gehören entdeckte Wrackteile nicht zum Airbus A330. So habe beispielsweise eine im Meer gefundene Holzpalette nichts mit dem Flug zu tun, hieß es in einer Presseerklärung.

Seit dem Verschwinden des Air France Airbus in der Nacht zum Montag sind zahlreiche französische und brasilianische Suchteams im Einsatz. Mit Schiffen und Flugzeugen untersuchen sie das Seegebiet im Südatlantik.

Der Airbus A330-200 mit der Flugnummer AF-447 war am Sonntagabend in Rio de Janeiro mit Ziel Paris gestartet. Mehrere hundert Kilometer hinter der brasilianischen Küste verschwand das Flugzeug. An Bord waren 228 Passagiere und Besatzungsmitglieder.



Weitere interessante Inhalte
Belgische Lufthansa-Tochter Brussels Airlines erneuert A330-Flotte

23.05.2017 - Belgiens Flag-Carrier Brussels Airlines verjüngt mit sieben geleasten A330-300 seine Langstreckenflotte. … weiter

Honeywell und Cathay Pacific Tests zu Big Data

22.05.2017 - Der US-Technologiekonzern Honeywell hat mit der A330-Flotte von Cathay Pacific ein Testprogramm zur Datenanalyse durchgeführt. … weiter

Langstreckenflug Airberlin fliegt von Tegel nach Los Angeles

17.05.2017 - Am Dienstag startete erstmals ein Airbus A330-200 der Airberlin von Berlin nach Los Angeles. Den Langstreckenflug bietet die Airline nun dreimal wöchentlich an. … weiter

Luxus-SUV wird zum Vorfeldgerät Cayenne schleppt Airbus A380

03.05.2017 - Ein Porsche Cayenne hat am 1. Mai eine A380 an den Haken genommen und 42 Meter über das Werftvorfeld von Air France in Paris geschleppt. Für das Guiness Book of Records ist dies ein neuer … weiter

Kommt die Flottenerneuerung ins Stocken? Iran Air kündigt erste A330-Einsätze nach Westeuropa an

25.04.2017 - Iran Air wird ab Mai die ersten Ziele in Westeuropa mit ihren neuen Airbus A330 bedienen. Dagegen wurde die geplante Übernahme der ersten Boeing 777-300ER überraschend abgesagt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App