06.07.2016
FLUG REVUE

Ryanair-Partner unter Verdacht?Zeit Online: Durchsuchungen an deutschen Ryanair-Standorten

An sechs deutschen Ryanair-Standorten hat die Staatsanwaltschaft Koblenz am Dienstag Durchsuchungen durchgeführt. Dabei geht es nicht direkt um die Airline, sondern um die Partner des Unternehmens und den Verdacht der Steuerhinterziehung und Scheinselbständigkeit.

Ryanair Boeing 737-Flotte

Boeing 737-Flotte von Ryanair. Foto und Copyright: Ryanair  

 

Die Durchsuchungen wurden zuerst von der Webseite "Zeit Online" gemeldet. Demnach habe die Staatsanwaltschaft Koblenz mit Beamten des Hauptzollamts am Dienstag die Geschäftsräume des irischen Unternehmens Ryanair in Berlin-Schönefeld, Köln, Weeze, Frankfurt-Hahn, Bremen und Baden-Baden durchsucht.

Die Fahnder hätten Kapitäne nach ihrem Arbeitsverhältnis befragt und Computer, iPads, Einsatzpläne und Dokumente beschlagnahmt. Nach Berichten von Augenzeugen seien mindestens 35 Zollbeamte aus Deutschland und mindestens einer aus den Niederlanden an der bundesweiten Aktion beteiligt gewesen, so "Zeit Online". Die Koblenzer Staatsanwälte ermittelten bereits seit Jahren gegen den britischen Personaldienstleister Brookfield Aviation, der Piloten an Ryanair ausleihe. Ins Visier gerate nun offenbar auch McGinley Aviation. Im Raum stehe der Verdacht des Steuer- und Sozialversicherungsbetrugs sowie der Scheinselbstständigkeit.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Flugausfälle Ryanair streicht am Wochenende mehr Flüge als erwartet

18.09.2017 - Die irische Low-Cost-Airline Ryanair will ihre Pünktlichkeit verbessern und streicht in den kommenden sechs Wochen bis zu 2100 Flüge. Am Wochenende waren sogar mehr Verbindungen betroffen als … weiter

Irische Niedrigpreisairline Ryanair stationiert weitere Flugzeuge in Frankfurt

12.09.2017 - Mehr Flugzeuge, mehr Strecken: Ryanair baut ihr Angebot ab dem Flughafen Frankfurt am Main aus. … weiter

Nur noch ein Kabinengepäckstück Ryanair ändert Handgepäckregeln

06.09.2017 - Um ihre Pünktlichkeit trotz höherer Auslastung zu verbessern, wird Ryanair ab November pro Fluggast nur noch ein Stück Handgepäck in der Kabine zulassen. Das bisher erlaubt zweite Handgepäckstück darf … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Michael O'Leary Ryanair will für Alitalia-Flugzeuge bieten

01.09.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline will für 90 Flugzeuge der insolventen Alitalia ein Gebot abgeben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende